Glückstadt erkunden

Geführte Stadtführungen sind wieder möglich.

Glückstadt auf eigene Faust zu erkunden und durch die verträumten Gassen zu schlendern, ist ein Highlight bei jedem Ausflug in die Elbstadt. Noch besser entdecken lässt sich Glückstadt aber in Gesellschaft und mit einem ortsverliebten Stadtführer. Ab sofort sind Stadtführungen auch wieder möglich.

Das ganze Jahr über werden zahlreiche Stadtführungen zu verschiedenen Themen angeboten. Der beliebteste Rundgang ist dabei nach wie vor die historische Führung, aber auch die Themenführungen wie „Dunkle Zeiten“ oder „Die Hebamme von Glückstadt“ erfreuen sich großer Beliebtheit. Seit vergangenem Jahr hat sich das Angebot außerdem noch um die Parkführungen durch den Stadtpark erweitert. Dort wird nicht nur viel Wissenswertes über Flora und Fauna sowie die Entstehungsgeschichte der Anlage erklärt, sondern auch zusammen die idyllischen Wasserwege, die malerischen Alleen und eine entspannte Auszeit aus dem Alltag genossen.

Natürlich sind die Rundgänge in der aktuellen Zeit anders als sonst. Die Gruppengrößen sind auf zwölf Personen beschränkt. Daher ist eine vorherige Anmeldung in der Touristinformation unbedingt erforderlich. Auch der Startpunkt wurde verlegt. Die Führungen starten vorerst nicht wie gewohnt an der Stadtkirche, sondern direkt vor der Touristinformation, wo auch die notwendigen Kontaktdaten hinterlegt werden. Da die Führungen ausschließlich im Freien stattfinden und der Stadtführer darauf achtet, dass genügend Abstand eingehalten wird, kann dafür auf das Tragen eines Munde-Nase-Schutzes verzichtet werden.

Alle Termine und weiteren Informationen unter
www.glueckstadt-tourismus.de