Volldampf voraus

Flensburger Dampf Rundum

© Benjamin Nolte

Endlich ist es so weit: Vom 8. bis zum 10. Juli heißt es endlich wieder „Volldampf voraus“ im Flensburger Hafen. Die Gäste erwartet ein erlebnisreiches Wochenende.

Neben der ALEXANDRA, dem Wahrzeichen Flensburgs und zugleich Gastgeberin des Dampf Rundums, werden auch alte Bekannte wie der Tonnenleger BUSSARD und die Dampfeisbrecher STETTIN und WAL dabei sein. Die begehrten Fahrkarten für das Dampferrennen und die Ausflugsfahrten können die Besucher:innen über www.flensburger-foerde.de/dampf-rundum und in der Touristinformation Flensburg (Nikolaistraße 8) buchen. 

Buntes Programm

Die „Dampfermeile“ beginnt am Freitag, den 8. Juli, um 12 Uhr: Die Dampfschiffe bieten bis 18 Uhr kostenlose Besichtigungen an und schon am Nachmittag geben die ersten Bands auf der „NOSPA Bühne“ am Museumshafen ihr Repertoire zum Besten. Offiziell eröffnet wird das Fest um 18.30 Uhr durch die Organisatoren und Oberbürgermeisterin Simone Lange, die gemeinsam um 19 Uhr den Startschuss geben, bevor alle Schiffe zum traditionellen Dampferrennen auslaufen. Am Samstag und Sonntag bieten die Schiffe jeweils 70- bzw. 120-minütige Ausflugsfahrten an. Der erste Veranstaltungstag endet nach dem Dampferrennen am späten Abend mit zwei sprichwörtlichen Highlights, wenn um 22.30 Uhr zunächst „Art Petit“ seine Feuershow der besonderen Art an den „schwimmenden Gärten“ nahe der Hafenspitze präsentiert und um 23 Uhr ein farbenreiches Feuerwerk den Himmel erstrahlen lässt. Neben den Ausfahrten der Schiffe erleben Groß und Klein auch an Land ein buntes Programm wie eine Puppenbühne und einen kleinen Jahrmarkt. 

www.flensburger-foerde.de/dampf-rundum 

Vorheriger ArtikelFinnisches Mittsommerfest im Günter Grass-Haus
Nächster ArtikelZurück zu den Wikingern