ZUHAUSE IST ES AM SCHÖNSTEN

Hin und wieder gönne ich mir mal eine wilde Tour mit dem Wohnmobil, um etwas von der Welt zu sehen. Aber wenn ich wieder zu Hause bin, merke ich doch: Hier ist es am schönsten. Und so gehört zu meinem Lieblingsplatz eindeutig die Stadt Neumünster.

Ein Spaziergang am Einfelder See lohnt sich gleich doppelt: wegen der herrlichen Natur und des leckeren Essens im L.O.K.S.

Viel zu gucken

Was es hier nicht alles zu sehen und zu erleben gibt – vor allem in den Parks und Museen. Eine Reise in die Vergangenheit erleben Besucher*innen im Museum Tuch und Technik. Bis 2.000 Jahre reicht die hier ausgestellte Geschichte der Spinner, Weber und Tuchmacher zurück. Wer es moderner mag, schaut beim Skulpturenpark der Herbert-Gerisch-Stiftung vorbei. Hier leben sich im regelmäßigen Wechsel die Künstler*innen von heute aus. Richtig wildes Leben findet man im Tierpark. Dort kam dieses Frühjahr ein kleiner Dingo auf die Welt. Hach, ich kann Ihnen sagen, das ist was fürs Herz.

Immer mit dabei: Chico – ein Kumpel auf vier Pfoten.

Schmackhaftes am See

Natürlich gibt es in Neumünster nicht nur viel zu gucken, sondern auch zu schmecken. In der Nähe des Einfelder Sees kehre ich gern mal im L.O.K.S. ein. Denn als Heimatmensch und Weltenbummlerin im Herzen komme ich hier voll auf meine Kosten. In der Küche werden regionale Spezialitäten mit internationalen Einflüssen kombiniert – ein Gedicht! Wer dann noch rasch eine Runde um den See spazieren geht, ist die Kilokalorien auch schnell wieder los.

Lieblingsplatz von:
Anne Sommerfeld, Mediaberaterin

Vorheriger ArtikelGenusstour entlang der Schlei
Nächster ArtikelEIN BLÜTENMEER IN ELLERHOOP