Zeit für Bücher

Hamburg lädt zum 14. Harbour Front vom 8. September bis zum 22. Oktober

Zeit für Bücher – unter diesem Motto kann man beim 14. Harbour Front Literaturfestival bei insgesamt 68 Veranstaltungen in den Sparten Harbour Front Classics, Harbour Front Sounds, Harbour Front Future und Harbour Kids literarische Highlights erleben. Die Hamburger Autorin Simone Buchholz und der ukrainische Autor Juri Andruchowytsch werden sich anlässlich der Eröffnung des Festivals am
9. September um 17.30 Uhr im Kleinen Saal der Elbphilharmonie über die Bedeutung von Literatur in diesen Zeiten unterhalten.
Zudem kommen beide mit eigenen Programmen zu zwei weiteren Veranstaltungen im Festival: Simone Buchholz stellt bei der Premieren-Lesung „Unsterblich sind nur die anderen“ ihren neuen Roman vor. Der Suhrkamp-Schriftsteller Juri Andruchowytsch präsentiert mit seiner Band Karbido bei Harbour Front Sounds im Kleinen Saal der Elbphilharmonie sein Buch „Radio Nacht“.
Maja Göpel, Politökonomin, Transformationsexpertin, Nachhaltigkeitswissenschaftlerin und Abschlussgast des vergangenen Festivals, wird bereits am Abend vor der offiziellen Eröffnung nach Hamburg kommen, womit sie und die Festivalleitung die zentrale Bedeutung der Reihe Harbour Front Future und der Themen Umwelt und Zukunft zum Ausdruck bringen. Das ausführliche Programm finden Sie unter www.harbourfront-hamburg.com.

David Precht und Harald Welzer

In ihrem ersten gemeinsamen Buch analysieren die Bestseller-Autoren Richard David Precht und Harald Welzer die Mechanismen der Massenmedien und stellen sich die Frage, wie Mehrheitsmeinung gemacht wird, auch wenn sie keine ist. 

28.9., 20 Uhr, Fabrik Hamburg

Tickets: harbourfrontfestival.reservix.de

Vorheriger ArtikelVielfalt, Energie und Inspiration
Nächster ArtikelRettet die Meere!