Rettet die Meere!

Coastal Cleanup Camp vom 16.-18. September in Hamburg

© NABU

Die NAJU veranstaltet jeweils im September ein Camp-Wochenende für Jugendliche und junge Erwachsene mit Workshops, Vorträgen und Müllsammelaktionen an der Elbe.

Unsere Meere sind so stark mit Plastikmüll belastet wie noch nie zuvor. Umgerechnet landet weltweit pro Minute eine Müllwagenladung Plastik in den Meeren. Neuere Untersuchungen belegen auch zunehmende Umweltschäden durch Plastikverschmutzung von Teichen, Seen, Bächen und Flüssen. Letztere bilden die Haupteintragsquelle von Plastik in den Weltmeeren. Beim Coastal Cleanup Camp versucht der NABU genau das zu verhindern – und sammelt gemeinsam mit Freiwilligen an den Ufern der Elbe um Hamburg Müll, der sonst von Tide und Wind ins Meer getragen würde. Mehr als eine Tonne Müll kann dabei schon zusammenkommen.

Abgesehen von der Müllsammelaktion bietet der NABU ein vielfältiges Programm zum Thema Plastik und Gewässermüll. Expert:innen aus verschiedenen Bereichen berichten von ihren Forschungen, Problemen die Plastik in Flora und Fauna anrichtet und Lösungsansätze, wie sich Gewässermüll in Zukunft vermeiden lässt. Ergänzend gibt es verschiedene Workshops, die den Teilnehmenden helfen sollen, Plastikmüll im Alltag zu vermeiden. Zusätzlich zum inhaltlichen Programm gehört zum Coastal Cleanup Camp auch Lagerfeuer und Abendprogramm, das alles am malerischen Elbstrand im ElbeCamp im Westen Hamburgs.

Mehr dazu auf: www.hamburg.nabu.de

Vorheriger ArtikelZeit für Bücher
Nächster ArtikelKostenlos über Finanzen informieren