Udo Lindenberg – Ich mach mein Ding

Udo Lindenberg – Greif nach Deinem Stern (© Walentowski Galerien)

Wer den Namen Udo Lindenberg hört, hat sofort das unverkennbare Bild des Mannes mit dem Schlapphut vor Augen. Nach einer langen und bereits höchst erfolgreichen Karriere als Musiker von den ausgehenden 1960er Jahren bis zur Jahrtausendwende hat er nach dieser noch einmal so richtig durchgestartet – aber nicht nur als Sänger Udo Lindenberg, sondern auch als Maler hat Udo Lindenberg sich einen immer größeren Fankreis erobert.

Udo Lindenberg – wir heben ab ! NO PANIC (© Walentowski Galerien)

Seit 1995 malt er, seit 1996 stellt er auch öffentlich aus. Wie sein Künstlerkollege Otto Waalkes hat auch Udo Lindenberg es geschafft, einen ganz eigenen Bildkosmos zu entwerfen, der geprägt ist von seinem zeichnerischen Geschick, einer bunt-leuchtenden Farbigkeit und dem hintersinnigen Humor Udo Lindenbergs. Meist tritt er auch selbst als typische Figur in seinen Bilder auf. Zur Kunst hat ihn übrigens Joseph Beuys gebracht, der ebenso wie Markus Lüpertz den außergewöhnlichen Malstil Lindenbergs gelobt hat. Die Galeristin Jutta Lehmann-Kranenburg präsentiert aktuell eine Auswahl von besonders schönen Grafiken von Udo Lindenberg im ArtHus Eckernförde – und dazu natürlich auch Werke von vielen weiteren Künstlern wie beispielsweise Otto Waalkes oder Armin Mueller-Stahl.

ArtHus Eckernförde
Frau-Clara-Str. 10, Eckernförde
Tel. 0151 / 55667708
www.arthus-eckernfoerde.de
Di-Fr 11-18 Uhr, Sa 11-17 Uhr und nach Vereinbarung