Sommerateliers 2023

AUF ZUR KUNSTENTDECKUNGSTOUR

Die Kunst Schleswig-Holsteins präsentiert sich 2023 wieder in ihrer ganzen Vielfalt: am 10. und 11. Juni öffnen von 11 bis 19 Uhr, die Mitglieder der Landesverbände für angewandte und bildende Kunst (BAK, BBK und GEDOK) ihre Ateliers dem interessierten Publikum.

Zu den Flensburger Künstler*innen, die ihre Werkstätten für Gäste an den beiden Tagen öffnen, gehört auch Ute Schwambach. Sie lebt und arbeitet seit inzwischen über 30 Jahren in Flensburg und findet in Schleswig-Holstein das anregende und stimulierende Klima, dem sie ihre Motive verdankt: die Natur in ihren verschiedenen Spiel- und Wesensarten, Stadt- und Hafenansichten sowie Menschenbilder. Zu den herausragenden und charakteristischen Merkmalen ihrer Kunst gehört ihr experimentelles Spiel mit Perspektiven und Wahrnehmung. Obwohl sie dem Figürlichen verbunden ist und damit das Erkennen ihrer Motive den Betrachtenden selbstverständlich erscheint, vermögen ihre Bilder aufgrund der gewählten Anordnung von Bildelementen in ihrer Komposition zu befremden und zu irritieren. Das Element Wasser liegt Ute Schwammbach besonders am Herzen. Sie ist eine Meisterin darin, die Essenz von Wasser in seinen Erscheinungsformen in eine malerische Struktur zu übersetzen, so etwa in dem Bild „Johanna“. Unter www.uteschwambach.de finden Sie weitere Informationen zu der Künstlerin und ihrem Werk.

Vorheriger ArtikelZwei Ausstellungen und eine Schenkung
Nächster ArtikelKunst trotz(t) Ausgrenzung