Corona stellte das Veranstaltungskomitee des Schleswig-Holstein Musik Festivals vor völlig neue Herausforderungen: Während das traditionsreiche Musikfest normalerweise rund zwei Jahre im Voraus in die Planung geht, wurde nun innerhalb von acht Wochen ein neues Programm auf die Beine gestellt.

In vier Wochen geht es los, dann präsentiert das SHMF große Künstlernamen wie Xavier de Maistre, Janine Jansen, Sabine Meyer oder Daniel Hope in rund 100 Veranstaltungen auf unterschiedlichen Medienkanälen. Wichtige Programmlinien wie die dem dänischen Komponisten Carl Nielsen gewidmete Komponisten-Retrospektive und das Solistenporträt mit Xavier de Maistre (Foto oben) bleiben erhalten.

In der von Sorge und Verunsicherung geprägten Zeit war die Planung mit den vielen herausragenden Festivalkünstlern für Dr. Christian Kuhnt, Festivalintendant des SHMF, Trost und Ansporn zugleich. © Rouven Steinke

»Wir freuen uns auf einen Sommer, der vollkommen anders sein wird als alles, was wir in der ereignisreichen Geschichte des SHMF bisher erlebt haben«, so Dr. Christian Kuhnt, Festivalintendant.

Der „Sommer der Möglichkeiten“ beginnt mit einem Eröffnungsfest, bei dem neben dem diesjährigen auch SHMF-Porträtkünstler der vergangenen Jahre aufeinandertreffen. Mit von der Partie sind Xavier de Maistre (Harfe), Sol Gabetta (Violoncello), Martin Grubinger (Percussion), Avi Avital (Mandoline), Sabine Meyer (Klarinette) und Janine Jansen (Violine) sowie Mitglieder des NDR Elbphilharmonie Orchester unter der Leitung ihres Chefdirigenten Alan Gilbert. Die Veranstaltung wird vom NDR Fernsehen auf Gut Hasselburg ohne Publikum aufgezeichnet und am 5. Juli 2020 auf 3sat (20:15 Uhr) und NDR Kultur (20:05 Uhr) übertragen.

Der Geiger Daniel Hope passt in diesem Jahr sein Lübeck Musikfest den außergewöhnlichen Rahmenbedingungen an. Er wird an fünf unterschiedlichen Orten wie der Lübecker Kunsttankstelle oder der Moislinger Kirche Johann Hinrich Wichern in verschiedenen Konstellationen zu erleben sein: von der Duo-Besetzung bis zum Kammerorchester. Ein Teil des Lübeck Musikfests wird auf ARTE Concert im Rahmen der Reihe »Hope@Home – on Tour!« gesendet, andere Programmpunkte sind als Live-Konzert geplant. Die Sendetermine und weitere Informationen werden kurzfristig auf www.shmf.de bekanntgegeben.

Auch ein Musikfest-Trecker begleitet durch den „Sommer der Möglichkeiten“ und fährt an fünf Wochenenden ab dem 25. Juli 2020 durch Schleswig-Holstein, um auf öffentlichen Plätzen die Atmosphäre der Musikfeste auf dem Lande in ihrer typischen musikalischen Vielfalt von klassischen Klängen über Folk bis hin zu Gipsy Swing zu verbreiten. Dabei versammeln sich Künstler wie der dänische Fiddler und Leiter der folkBALTICA Harald Haugaard auf der Anhänger-Bühne des historischen Treckers. Die Routen und Stopps des Musikfest-Treckers werden kurzfristig auf www.shmf.de bekanntgegeben. 

„Das SHMF singt!“ übertitelt der Festivalchor sein diesjähriges Programm: Acht bekannte Lieder von »Dat du min Leevsten büst« bis »Somewhere over the Rainbow« werden unter der Leitung von Chorleiter Nicolas Fink aufgenommen und ab dem 9. Juli wöchentlich auf NDR 1 Welle Nord in der Sendung »Zwischen Binnenland und Waterkant« (19-22 Uhr) ausgestrahlt. Die Hörer sind eingeladen, vor ihrem Radio mitzusingen. Die Liedtexte finden Sie hier.

Während des Festivalzeitraums von Juli bis August 2020 werden Konzerte für das Publikum im Fernsehen, Internet, Radio, als Podcast oder live erlebbar. Außerdem ist das Programm so konzipiert, dass möglichst kurzfristig auf Veränderungen reagiert werden kann – deshalb wird es auch sukzessive veröffentlicht. Details zu Daten, Orten, Sendeterminen oder gegebenenfalls Eintrittskarten werden auf www.shmf.de zu finden sein und ständig aktualisiert.