Schon ein Jahr für mehr Nachhaltigkeit

Erleben Sie auf Föhr die Weite der Nordsee und lernen Sie die Initiative FÖHRgreen kennen. © Oliver Franke

Inselumwelt und Natur schützen, regionale Wirtschaftskraft stärken, Arbeitsplätze für Einheimische sichern sowie die lebendige Inselkultur erhalten – dafür steht FÖHRgreen, eine nachhaltige Initiative der Föhr Tourismus GmbH (FTG). Seit gut einem Jahr bündelt das FTG-Team nachhaltige Aktivitäten auf der Insel Föhr und gibt ihnen unter dem Dach von FÖHRgreen ein gemeinsames, qualitätsorientiertes und vertrauenswürdiges Gesicht.

Viele touristisch relevante Betriebe aus verschiedenen Branchen setzen sich für eine umweltbewusste und sozialverträgliche Zukunft auf der Insel Föhr ein. Die FTG fördert dieses Engagement und macht es im Rahmen einer gemeinsamen Vision für Gäste und Föhrerinnen und Föhrer sicht- und erlebbar.
Weil man gemeinsam einfach mehr bewegen kann, verbirgt sich hinter FÖHRgreen ein Netz aus engagierten Partnern der Submarken FÖHRgreen Domizil, FÖHRgreen Gastronomie, FÖHRgreen Manufaktur und FÖHRgreen Erlebnis. Sie alle agieren in ihrer Branche als Vorbilder und tragen so zum Umdenken und zu mehr Nachhaltigkeit bei. Seit dem Beginn der Initiative im Jahr 2020 ist das Netzwerk von 11 Partnern auf 21 Partner gewachsen. Das gemeinsame Ziel: die ökologische, soziale und ökonomische Zukunftsfähigkeit der Insel im Herzen des UNESCO-Weltnaturerbe Wattenmeer stärken. 100 % nachhaltig und zukunftsfähig wird man nicht von heute auf morgen; es ist vielmehr ein Prozess, den die FTG mit FÖHRgreen anstoßen und begleiten will. Deshalb sind auch weitere Projekte unter dem Dach von FÖHRgreen geplant. Darunter fällt auch der Ausbau klimafreundlicher Mobilitätsangebote, der unter dem Namen FÖHRgreen Mobil vorangebracht werden soll. Mit FÖHRgreen will die FTG im Kleinen zeigen, wie Wirtschaft und Gesellschaft zukunftsfähig handeln können und somit vielleicht auch Vorbild für andere sein. Denn Herausforderungen, die alle betreffen, kann man nur gemeinsam meistern. Schließlich soll nicht nur die Insel Föhr als Lebensraum und Urlaubsort erhalten bleiben, sondern unser einzigartiger Planet mit seiner schützenswerten Umwelt und Natur.

>> foehrgreen.de

Green?

Noch heute legen die Föhrer großen Wert auf Pflege und Erhaltung ihrer friesischen Sprache. Rund 3.000 Insulanerinnen und Insulaner sprechen im Alltag „Fering“ – das Föhrer Friesisch. Deshalb versteht es sich von selbst, dass das „green“ in FÖHRgreen für das friesische „grün“ steht und im Gegensatz zur englischen Aussprache auch friesisch ausgesprochen wird – nämlich mit langem „e“ [gre:n].

Die winzigen Wattbewohner sorgen bei einer Wattwanderung für große Erlebnisse und bleibende Erinnerungen. © Oliver Franke

FÖHRgreen Gastronomie

Nachhaltigkeit geht durch den Magen. Ob Salzwiesenlamm, Nordseekrabben, Föhrer Gemüse oder Friesentorte: Was bei den FÖHRgreen Gastronomien auf den Teller, in die Tüte oder ins Glas kommt, ist ganz schön nachhaltig. Und das schmeckt man auch! Traditionell friesische Gerichte mit saisonalen, lokalen Produkten sowie Inselspezialitäten machen nicht nur glücklich, sondern Föhr auch ein Stück besser!

FÖHRgreen Gastronomien

Buth Party- und Lieferservice, Wyk

Café „Im Apfelgarten”, Oldsum

FIETIS Restaurant, Wyk

Grethjens Gasthof,

Alkersum Hofcafé auf Hinrichsen’s Familienfarm,

Dunsum stattBar, Wyk

>> http://foehr.de/foehrgreen-gastronomie

FÖHRgreen Manufaktur

Handgemacht. Mit viel Liebe, Leidenschaft und jeder Menge Föhr! Zum Rundumerlebnis der Insel Föhr gehört auch der Genuss inseleigener Produkte der Föhrer Erzeugerinnen und Erzeuger. In den FÖHRgreen Manufakturen gibt es solche handgemachten Produkte und Lebensmittel. Exklusiv von der Insel. Ohne lange Transportwege. Respektvoll und mit nachhaltigen Zutaten oder Materialien hergestellt. Und das schmeckt, fühlt, riecht und sieht man!

FÖHRgreen Manufakturen

Biar-Brauhüs, Borgsum

blum – Upcycle Design & Bekleidungskunst, Wyk

Der Landbäcker, Borgsum

Destillery auf Hinrichsen’s Familienfarm, Dunsum

Föhrer Inselkäse, Alkersum

Föhrer Saftmanufaktur, Wyk

Föhrer Wolle, Oldsum

Viehzucht auf Hinrichsen’s Familienfarm, Dunsum

>> http://foehr.de/foehrgreen-manufaktur

FÖHRgreen Erlebnis

Was steckt da im Wattboden? Wie war das noch mit Ebbe und Flut? Welche Vögel leben auf Föhr, woher kommen sie, wohin fliegen sie? FÖHRgreen Erlebnisse vermitteln spannendes Wissen, lassen Sie die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt hautnah erfahren, die frische Meeresbrise spüren oder die atemberaubende Kulisse des Weltnaturerbes Wattenmeer genießen. Langeweile hat hier keine Chance, denn bei FÖHRgreen Erlebnissen gibt es Natur und Insel pur!

FÖHRgreen Erlebnisse

Elmeere e. V.

Nationalpark-Haus Föhr

Schutzstation Wattenmeer Föhr

Wattführer Heinz-Jürgen Fischer

Wattführerin Mira

>> http://foehr.de/foehrgreen-erlebnis

FÖHRgreen Domizil

Auf Föhr gibt es eine Reihe nachhaltig zertifizierter Ferienunterkünfte. Alle Unterkünfte von FÖHRgreen Domizil wurden nach streng festgelegten Nachhaltigkeitskriterien geprüft und entsprechend ausgezeichnet. Die Unterkünfte achten auf Energieeffizienz, natürliche Baustoffe und Müllvermeidung und tun so ihren Bewohnerinnen und Bewohnern, der Umwelt und der Insel Föhr etwas Gutes. Sie laden ein zu nachhaltiger Entspannung.

FÖHRgreen Domizile

Ferien auf Föhr GmbH (zahlreiche Unterkünfte) Ferienhäuser Nahmens

>> http://foehr.de/foehrgreen-domizil

Auszeit auf Föhr

Ihr Blick richtet sich auf die Nordsee, am Horizont können Sie schemenhaft die Hallig Langeneß ausmachen. Nach einem langen Spaziergang am Föhrer Südstrand, bei dem der Wind Ihnen den Kopf ordentlich freigepustet hat, wird es Zeit, in die gemütliche Ferienwohnung zurückzukehren. Nur 800 Meter vom Strand entfernt befinden sich die Ferienhäuser Nahmens. Die Reihenhäuser mit ihrer roten und gelben Holzfassade sind der perfekte Zufluchtsort für eine Auszeit vom Alltag – auch bei typischem Nordseewetter. Die Bungalows aus den 70-er Jahren wurden vor ca. 10 Jahren durch neue Häuser im Schwedenstil ersetzt. „Beim Innenausbau haben wir auf natürliche Materialien Wert gelegt“, erklärt Geske Nahmens, die die Ferienhäuser in zweiter Generation komplett neu aufgestellt hat. In jeder Wohnung können es sich die Gäste in der eigenen Sauna, vor dem Kaminofen oder auf der Holzterrasse mit Sonnensegel gemütlich machen. Beheizt wird die gesamte Anlage fast ausschließlich mit Energie aus Scheitholz, Pellets und Solarenergie. Auf den Dächern befindet sich zudem Photovoltaik. Das Brennholz für Heizung und die Kaminöfen kommt aus dem Forst der Insel. Wenn es sich mal eingeregnet hat, stehen mehrere Freizeiträume mit Tischtennis, Kicker, Airhockey, Spielkonsole, Lego, Spielzeug und Werk- und Bastelmöglichkeiten zur Verfügung sowie eine kleine Ausleihe für Bücher und Spiele. Bei gutem Wetter lockt der Spielplatz mit Rutsche nach draußen.

>> Ferienhäuser Nahmens

Susanne-Fischer Weg, Wyk auf Föhr

Buchung über Frädrich Ferienwohnungen

Tel. 04681 / 2712, http://www.foehrreisen.de


In der gemütlichen Ferienhaussiedlung in Wyk gibt es Wohnungen für zwei, vier und fünf Personen.

Einzigartig – Hinrichsens Farmdistillery

Auf der Nordseeinsel Föhr finden Sie die erste und einzige echte Farmdistillery in Deutschland. Hier reift, nur 300 m vom Deich entfernt, ein ganz besonderer Whisky. Der landwirtschaftliche Biobetrieb blickt auf eine lange Familientradition bis ins Jahr 1630 zurück. Daher ist es Familie Hinrichsen ein Anliegen, dass alle Produktionsprozesse vom Getreideanbau übers Mälzen, Brauen, Destillieren bis hin zur Fasslagerung auf dem eigenen Hof erfolgen. So reift hier, inmitten des Nationalparks Wattenmeer, Deutschlands erster single estate Whisky. Bereits jetzt können Sie den New Make Brand und den Young Malt genießen.

>> Hinrichsen‘s Farm, Haus 23, 25938 Dunsum,

www.hinrichsens-farm.de/distillery/shop

Jonas (li.) und Jan Robert Hinrichsen © Harald Bickel
Vorheriger ArtikelAb in den Süden
Nächster ArtikelEcht friesisch, echt lecker