Mit Muße die Natur entdecken

Exkursionen und Wanderungen im Juli

Knicklandschaft in der Aschbergregion

Die Natur- und Landschaftsführerin Christine Goldhamer und Natur- und Landschaftsfotograf Karl Goldhamer bieten im Juli Wanderungen und Exkursionen an, bei denen man mit Muße die Natur entdeckt.

Die Knicklandschaft in der Aschbergregion

Bei dieser abwechslungsreichen Wanderung durch die typische Endmoränenlandschaft der Hüttener Berge umrunden Sie gemeinsam mit der Natur- und Landschaftsführerin Christine Goldhamer nicht nur den 98 m hohen Aschberg, sondern durchwandern auch das malerische Schoothorster Tal, streifen den Brekendorfer Forst und erfahren Interessantes über die von zahlreichen Knicks geprägte Landschaft.

Freitag, 3. Juli von 14-16.30 Uhr, Treffpunkt: Parkplatz „Waldlehrpfad“, Kosten: 15 Euro (Kinder und Jugendliche frei), Anmeldung: Christine Goldhamer Tel. 04354 / 9969322, www.goldhamer.de

Fotoexkursion „Motiv-Highlights im Norden“

Fotografische Entdeckungstour in den Naturparks Hüttener Berge und Schlei

Unternehmen Sie zusammen mit dem Natur- und Landschaftsfotografen Karl Goldhamer eine fotografische Entdeckungstour zu den schönsten Orten in den Naturparks Hüttener Berge und Schlei und lassen Sie sich dabei manche verborgenen Schönheiten sowie die reizvollsten Ausblicke und die interessantesten Standorte zum Fotografieren zeigen. Auf Wunsch erhalten Sie auch wertvolle Tipps zur Bildgestaltung und Kamerabedienung.

Freitag, 3. Juli + Samstag, 18. Juli von 16-20 Uhr, Treffpunkt: Appelfjord 8, 24357 Fleckeby, Kosten: 10 Euro pro Stunde, Anmeldung: Karl Goldhamer Tel. 04354 / 9969322, www.cimber-photo.de

Waldwildnis und verträumtes Moor

Im Naturwald Stodthagen und dem benachbarten Naturschutzgebiet des Kaltenhofer Moores entwickelt sich eine beeindruckende Wald-, Moor-, und Sumpflandschaft.

Bei dieser Wanderung im Rahmen des NaturGenussFestivals mit der Natur- und Landschaftsführerin Christine Goldhamer durch eines der schönsten naturbelassenen Gebiete im nördlichen Schleswig-Holstein erleben Sie hautnah, wie aus einem früheren Nutzwald ein “Urwald von morgen” entsteht. Im Naturwald Stodthagen und dem benachbarten Naturschutzgebiet des Kaltenhofer Moores entwickelt sich nicht nur eine beeindruckende Wald-, Moor-, und Sumpflandschaft, sondern auch seltene Tiere wie etwa Schwarzspecht und Kranich erobern sich diesen einzigartigen Lebensraum zurück. Auf den unmittelbar angrenzenden “Wilden Weiden”, auf denen ganzjährig Galloways und Exmoorponys grasen, ist es der Stiftung Naturschutz gelungen, auch für die Rotbauchunke wieder ein neues Refugium zu schaffen.

Samstag, 4. Juli von 14-16.30 Uhr, Treffpunkt: Wanderparkplatz Stodthagener Weg, Felm, Kosten: 21 Euro inkl. Picknickbeutel, Anmeldung: Christine Goldhamer Tel. 04354 / 9969322, www.goldhamer.de