Die Märchenweihnacht auf Schloss Glücksburg findet dieses Jahr statt und wird die Besucher*innen mit auf die Reise zu dem längst vergessen geglaubten Weihnachtsgefühl von damals nehmen.

Das gesamte Schloss-Areal verwandelt sich an allen vier Adventswochenenden von 11 bis 20 Uhr in eine magische Weihnachtswelt für die ganze Familie. Die lebensgroße Krippe im Eingangsbereich sorgt schon weit vor dem Beginn der Märchenweihnacht für eine besinnliche Stimmung in Glücksburg und weist gleichzeitig den Weg zur Sterntaler-Brücke über den Schlossgraben. Im Schlosshof entsteht ein romantischer Markt voller Kunsthandwerk und kulinarischer Köstlichkeiten. Das Wasserschloss zeigt sich jeden Tag in einem anderen Licht und öffnet seine Tore während der Marktzeiten. Um 16 Uhr verwandelt sich die Schlosskapelle in einen Weihnachtskonzertsaal. Dort findet man die Wichtelwerkstatt und der Weihnachtsmann freut sich über Gedichte von Groß und Klein.

Die Liebesbrücke ist die Verbindung zu dem festlich illuminierten Schlosspark im Herzen von Glücksburg. Leuchtende Alleen, weihnachtliche Schattenspiele und magische Figuren laden zum Flanieren ein. Die Orangerie wird zum Leben erweckt und beherbergt Kunsthandwerker und Markt-Kaufleute. Von dort führt ein verwunschener Weg ins Rosarium, ein zauberhafter Ort mit einem echten Grimm-Dich-Pfad, der Wichtelwerkstatt und vielen Lichtspielen.

Wann: an allen vier Adventswochenenden 11-20 Uhr 
Eintritt: Schlosseintritt inklusive, bis 3 Jahre kostenfrei, 4-12 Jahren 1 €, ab 12 Jahren 5 € pro Person

Vorheriger ArtikelEin eBook als kostenloser Download
Nächster ArtikelDrosteimarkt in Pinneberg