Kunst im Vorgarten in Fleckeby

3. bis 29. April

Zum dritten Mal veranstaltet der KulturFleck e.V. die Aktion Kunst im Vorgarten im Zentrum von Fleckeby. Vor zwei Jahren wurde das corona-konforme Format zum ersten Mal angeboten, um regionalen Künstler:innen eine Präsentationsfläche zu ermöglichen und zugleich Kunst in Fleckeby lebendig zu machen. Der Verein sucht jedes Jahr neue Künstler:innen aus, die die bekannten Aussteller:innen ergänzen und damit für neue Akzente sorgen. In diesem Jahr zum ersten Mal dabei sind Guna Scheffler (Steinskulpturen), Wiebke Lassen (Tonskulpturen), Annette Oellerking (Galerie am Weg), Ulrich George und Jutta Heilmann (HAIKU Ansichten). Werke der schon bekannten Künstler:innen Jörn Brede (Stein), Stefan Franke (Holz) und Heike Hoffman (Glas) sind erneut in Fleckeby zu sehen. In diesem Jahr wird sich auch das Blumengeschäft Mietling mit besonderem Blumenzauber beteiligen.


Banner mit Lyrik zeige Annette Oellerking in Fleckeby

Das Herz der Ausstellung, die am 3. April um 11 Uhr eröffnet wird, ist der Garten des Kulturhauses im Schustergang 2 in Fleckeby. Die genauen Standorte der mitmachenden Gärten sind auf der Webseite sowie vor Ort ersichtlich, ebenso Informationen zu den Werken und Preisen. Am Ostermontag um 14 Uhr lädt der Kulturverein KulturFleck e.V. zu einer Osterüberraschung für die ganze Familie ein.

www.kultur-fleck.de

Vorheriger ArtikelAriane Boss – „Mehrlandschaften“
Nächster ArtikelEin „Hauch von afrikanischer Kunst“