Flensburg bietet in diesen Tagen nicht nur eine schöne Schneedecke, sondern auch ein neues und spannendes Kunstprojekt.

Die KulturLücke zeigt bis zum 10. April jede Woche etwas Neues in ihren Schaufenstern. Unter dem Motto „WandelLücke“ visualisieren Kulturschaffende hier ihre Assoziationen zum Thema “Verwandlung” in Form von Installationen, Wortkunst, Performance und mehr.

Dieses WandelLücke-Fenster von Julia Hupfeld gab es letzte Woche zu bestaunen. ©Thore Bernstein

Im linken Fenster der Norderstraße 151 fügen immer andere Künstler*innen wöchentlich ein Stück ihrer Gedanken zu einem Gesamtkunstwerk hinzu. Das rechte Fenster wird am Anfang jeder Woche von ein oder zwei KulturLücke-Mitgliedern komplett neu verwandelt. Hier lohnt es sich also besonders, regelmäßig vorbeizuschauen, um kein Kunstwerk zu verpassen. 

Weitere Infos finden sich auf www.kulturluecke-fl.de