Von der Lebenskunst

Hamburger Ausstellung zu Janosch‘s 90. Geburtstag

„Oh, wie schön ist Panama“ und „Post für den Tiger “ sind nur zwei der zahlreichen Geschichten aus der kreativen Feder von Janosch. Dieses Jahr wird der Lebenskünstler 90 Jahre alt. © Janosch film und medien AG, Berlin

Zu seinem 90. Geburtstag widmet das Museum für Kunst und Gewerbe Hamburg (MK&G) dem international bekannten Illustrator, Autor und Lebenskünstler Janosch eine große Ausstellung. Im Mittelpunkt steht seine Lebenskunst, sie ist Teil der Inszenierung seiner Biografie. 

Janosch’s Kunst, dem Leben zu begegnen, zieht sich in vielen Facetten durch sein Schaffen und spiegelt sich in seinen Figuren. Er zeigt keine heile Welt – seine Welt ist roh und zärtlich zugleich, voller Schönheit, Wünschen und Freundschaft, aber auch voll Grausamkeit, Lüge und Gefressenwerden. Der kleine Bär, der kleine Tiger, der Mäusesheriff, Onkel Popoff, Wondrak oder Luise: Janoschs Protagonist*innen sind immer auf der Suche nach ihrem persönlichen Panama. 

Der Bär und der Tiger sind wohl die beliebtesten von Janosch’s Figuren, die er mit seinem einzigartigen Zeichenstil zum Leben erweckt. © Janosch film und medien AG, Berlin

Die Ausstellung zeigt rund 150 originale Zeichnungen und Grafiken aus vielen Epochen von Janosch’s Schaffen – Bekanntes, das im Original betrachtet neu ist, und Unbekanntes, das durch das Betrachten vertraut wird. Die Geschichten haben Großen und Kleinen, Menschen mit und ohne Herausforderungen etwas mitzuteilen. Sie geben Botschaften weiter, ohne sich aufzudrängen. Die Ausstellung nimmt diesen Faden auf und vereint mehrere Perspektiven und Zugänge, parallel in denselben Räumen zu denselben Themen auf mehreren wörtlichen und übertragenen Augenhöhen.

Dabei gliedert sich die Veranstaltung in fünf Räume, deren Elemente sich, wie beim Blick durch ein Kaleidoskop, zu immer neuen Bildern von Janosch’s Lebenskunst zusammenfügen. Die Ausstellung bietet viele verschiedene Zugänge ‒ für Große und Kleine, für Lesende und Betrachtende, für Schreibende und Turnende, für Beobachtende genauso wie für die, die gern selbst mittendrin sind.

Museum für Kunst & Gewerbe Hamburg
Steintorplatz, Hamburg
www.mkg-hamburg.de

Öffnungszeiten
Di–So 10–18 Uhr
Do 10–21 Uhr

Eintritt
12 € / ermäßigt 8 €
Donnerstag ab 17 Uhr 8 €
unter 18 Jahren frei

Vorheriger ArtikelGemeinsam für den Meeresschutz
Nächster ArtikelMehr Bäume fürs Klima