Wie hat sich der Alltag der Menschen mit Corona verändert? Welche Auswirkungen hatten und haben die Pandemie-Maßnahmen und -Regelungen? Was beschäftigt die Menschen? Was macht ihnen Angst und was macht ihnen Mut? Diese und viele weitere Fragen beschäftigen nicht nur die Gesellschaftsexperten des Landes, sondern jeden einzelnen von uns. Die Kultur-Werkstatt und Atelier-Galerie artegrale sammelt Material zu dieser besonderen Zeit und plant die besondere Mit-Mach-Ausstellung „Im Still.Stand? Das Leben in Zeiten von Corona“.

Die artegrale ist eine Kulturinitiative der Stiftung Drachensee und bietet Raum für Kunst, Kultur und Begegnung für Menschen mit und ohne Behinderungen.

Die Teilnahme ist offen für Jeden und fast alles. Es können Kunstwerke, Texte, Fotografien, Videos oder Audio-Dateien eingereicht werden. Teilnehmen können Kinder, Jugendliche und Erwachsene, Menschen mit und ohne Behinderungen. Sobald sich die Situation „normalisiert“ hat, sollen alle Beiträge bei artegrale ausgestellt werden – vermutlich in der ersten Jahreshälfte 2021.

Die Einsendungen können per E-Mail oder über den Postweg an Saskia Landsiedel-Graner, Koordinatorin der artegrale, versendet werden. Einsendeschluss ist der 31. August 2020.

artegrale
Saskia Landsiedel-Graner
Koordinatorin artegrale
Reventlouallee 14-16
24105 Kiel

Tel. 0431 / 6484 380
E-Mail: landsiedel@drachensee.de

Die artegrale ist eine Kulturinitiative der Stiftung Drachensee und bietet Raum für Kunst, Kultur und Begegnung für Menschen mit und ohne Behinderungen.

Gefördert wird die Sonder-Ausstellung durch die Aktion Mensch. Die Ausschreibung sowie das Teilnehmer-Formular finden Interessierte hier