Frühlingsaufbruch

    Das Wikinger Museum Haithabu lädt wieder zum Frühjahrsmarkt vom 29. März bis zum 1. April ein.

    Über das Osterwochenende wird das bedeutende Handelszentrum am Noor erneut lebendig. Dann handeln und tauschen Bewohnende und Besucherinnen in buntem Treiben lokale Produkte, Kunsthandwerk und exotische Waren wie Schmuck, Kleidung, Keramik, Holzgefäße, hochwertige Messer und andere Schmiedewaren. Dazu heißt das Wikinger Museum Haithabu über hundert Händlerinnen aus Deutschland, Dänemark und den Nachbarländern willkommen. Das Besondere am Frühjahrsmarkt ist, dass den Marktbesuchenden ein authentisches Erlebnis geboten wird. Die Händler*innen und Handwerkenden orientieren sich an den überlieferten Techniken, Materialien und Formen, nach denen in der Wikingerzeit gearbeitet wurde, und erzählen und erklären diese mit Leidenschaft. All dies geschieht in der faszinierenden Atmosphäre der nachgebauten Häuser, die das damalige Leben der Wikinger widerspiegeln. Aufgrund der begrenzten Parkplätze und zum Schutz des Welterbes Haithabu und der Umwelt wird auch zum Frühjahrsmarkt wieder der kostenlose Shuttledienst von 9 bis 17.30 Uhr angeboten. Dieser wird regelmäßig zwischen dem großen P+R-Parkplatz an der B77 beim Fliegerhorst Schleswig/Jagel und dem Parkplatz am Wikinger Museum Haithabu fahren. Weitere Informationen sind unter www.haithabu.de verfügbar.

    Vorheriger ArtikelDie Outdoorsaison startet
    Nächster ArtikelAuf nach Molfsee