Wer auch in diesem besonderen Jahr nicht darauf verzichten möchte, seinen Liebsten viel Glück für die nächsten zwölf Monate zu wünschen, kann dies auf eine kreativ-knusprige Art machen. Glückskekse übermitteln frohe Botschaften und sind ein schmackhafter Kräcker für Zwischendurch. Wer auf selbst ausgedachte Sprüche zurückgreift, sorgt zudem noch für eine persönliche Note. In einer kleinen Geschenktüte verpackt, erreichen die Kekse Freunde und Verwandte und sorgen für heitere Momente zu Silvester.

Glückskekse

ZUTATEN 3 Eier
60g Mehl
45g Butter
60g Puderzucker
Salz

ZUBEREITUNG
1. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
2. Die drei Eier trennen. Das Eiweiß salzen und aufschlagen.
Nicht ganz steif werden lassen.
3. Das Puderzucker und Mehl über die Eiweißmasse sieben.
4. Butter in einem Topf schmelzen, zur Eiweißmasse geben und glatt rühren.
5. Auf ein Backpapier drei Kreise (ø 8 cm) zeichnen.
In diese jeweils die Teigmasse eines Teelöffels geben und glatt streichen.
6. Backpapier mit den Teigkreisen auf ein Blech legen und für acht Minuten in den Ofen schieben. Nicht länger, da die Kekse zum Formen noch etwas weich sein müssen.
7. Papierstreifen mittig auf die fertig gebackenen Kekse legen.
8. Einmal umklappen, sodass der Keks wie ein Halbmond aussieht. Den Halbmond über einen Kochlöffelstiel legen und zusammendrücken. Kekse danach zum Abkühlen über den Rand eines Bechers hängen, damit sie die Form behalten.