Eton Mess – ein köstliches Durcheinander (engl. „a mess“) im Glas. Das Dessert stammt aus der englischen Küche – angeblich vom renommierten Jungeninternat „Eton College“ in Groß Britannien – und macht sowohl Früchte- als auch Baiser-Liebhaber glücklich. Das süße Mahl macht sich hervorragend bei der nächsten Sonntagsschlemmerei und wird dank frischer Beeren aus der Region definitiv ein fruchtiger Hochgenuss.

Eton Mess – Dessert mit Himbeeren, Sahne und Baiser
© anna_shepulova / Adobe Stock

Portionen: 4 Portionen

Zutaten

  • 350 g Himbeeren
  • 100 g Baisergebäck
  • 250 g Schlagsahne
  • 1 EL Puderzucker
  • Minzblätter

Anleitungen

  • Die Himbeeren (alternativ Erdbeeren nutzen) waschen. Etwa die Hälfte davon zur Seite stellen. Die übrigen Früchte mit einem Löffel zerdrücken.
  • Das Baisergebäck in kleine, mundgerechte Stücke zerbrechen (aber nicht komplett zerbröseln!).
  • Die Sahne steif schlafen.
  • Den Puderzucker in die Sahnemasse einrühren.
  • Die Baiserstücke und das Himbeerpüree vorsichtig mit der Sahnemasse verrühren und etwa die Hälfte der Masse portionsweise in Behälter verteilen. Dafür eignen sich besonders gut Gläser. So bleibt das leckere Durcheinander erkennbar.
  • Die ganzen Früchte nun auf die Cremeschicht geben. Pro Portion noch mindestens eine Beere zu Dekorationszwecken zurückhalten.
  • Nun die zweite Hälfte der Creme auf die Fruchtschicht geben.
  • Zum Schluss die Eton-Mess-Gläser mit ganzen Früchten und mit Minzblättern verzieren.