Die Stadt Neumünster darf Ende Mai dank stabiler Inzidenzzahlen nun doch am Modellprojekt zur Öffnung der Kulturstätten teilnehmen. Es sind insgesamt vier kleinere Veranstaltungen an der Niederdeutschen Bühne geplant.

Am 28. Mai öffnet die Niederdeutsche Bühne ihre Türen für Besucher*innen. Kulturinteressierte können sich dann auf ein buntes Programm an vier Freitagen im Mai und Juni freuen. Alle Veranstaltungen des Modellprojektes werden wissenschaftlich begleitet und unter geregelten Hygieneauflagen durchgeführt. 

Oberbürgermeister Dr. Olaf Tauras zeigt sich zuversichtlich: „Ich freue mich sehr, dass meine Bemühungen auf höchster Ebene im Ministerium nun auch für das Modellprojekt im Bereich Kultur erfolgreich waren und der Niederdeutschen Bühne die Möglichkeit gegeben wird, sich in dem Projekt zu beweisen. Glücklicherweise liegt das Infektionsgeschehen in Neumünster derzeit in einem stabilen Rahmen, dass dies möglich ist und den Bürgerinnen und Bürgern ein wenig kultureller Ausgleich zum Alltag zurückgeben wird“. 

Auf diese Programmpunkte dürfen sich Besucher*innen freuen:

Freitag, 28. Mai, 20 Uhr
Musik von Georg Schröter, Marc Breitfelder Band und Jessy Martens

Freitag, 04. Juni, 20 Uhr
Kabarett von Tina Teubner und Ben Süverkrüp

Freitag, 11. Juni, 20 Uhr
Werner Momsen – Schaum vorm Mund

Freitag, 18. Juni, 20 Uhr
Sabbeln, singen und danzen mit Steffie Steup

Tickets sind für je 20 € online über Ticket Regional erhältlich. 

Vorheriger ArtikelCouscous-Salat mit Knoblauch-Minze-Dip
Nächster ArtikelStartschuss für die Innengastronomie