Der Weltfischbrötchentag am 4. Mai steht vor der Tür, und an der Ostsee Schleswig-Holstein kommt auch die vegetarische Variante des Küstensnacks groß heraus. Zwischen Glücksburg und Travemünde sowie in der Holsteinischen Schweiz bieten einige Buden nun pflanzliche Alternativen für den traditionellen Fischgenuss an. Wir präsentieren euch die sechs Top-Adressen für ein schmackhaftes Veggie-Fischbrötchen:

  1. Stranddüne, Scharbeutz: Erbsenmus als Basis, sogar in veganer Option, sowie vegane Fish and Chips. Mit dem Wein „Meerbedarf“ wird das NABU-Projekt unterstützt. Stranddüne Scharbeutz
  2. Seegold Fischeria, Grömitz: Blumenkohl trifft Algengewürz im Brötchen, serviert mit veganer Honig-Senf-Soße. Seegold Fischeria
  3. Hauswalds Fisch-Bar, Niendorf: Avocado, vegane Mayo und Apfelchutney – ganz ohne Fischgeschmack. Lars Hauswald bringt Frische ins Spiel. Hauswalds Fisch-Bar
  4. ToHuus, Eutin: Karottenstreifen imitieren den Räucherlachs und werden frisch im knackigen Brötchen serviert. Tohuus Eutin
  5. Mehrfisch, Eckernförde: „Fisch vom Feld“ in neuer Location mit biologischen und fair gehandelten Produkten und einem Segelboot als Tresen. Mehrfisch Eckernförde
  6. Flunderbar, Hohwacht (nur am Weltfischbrötchentag): Karotten-Lax-Brötchen und pflanzlicher BackVisch direkt am Strand. Flunderbar Hohwacht

Warum vegetarisches Fischbrötchen?

Vegetarische Fischbrötchen sind nicht nur eine Delikatesse für diejenigen, die auf tierische Produkte verzichten, sondern bereichern auch die kulinarische Vielfalt entlang der Ostseeküste.

Vorheriger ArtikelFaszination unter Wasser
Nächster ArtikelAuf dem Rad ins Glück