Der Weg ist das Ziel

Wanderverein Steinburg: Gemeinsam Flora und Fauna der Region entdecken © NDABCREATIVITY/ AdobeStock

von Nina Wrede

Im Kreis Steinburg bietet der Wanderverein das ganze Jahr über geführte Touren an. Ob kürzere oder mehrtägige Wanderungen – der Kalender ist auch im Herbst prall gefüllt. Naturbegeisterte sind eingeladen, die heimische Umgebung zu entdecken und sich von Expert*innen die regionale Flora und Fauna näher bringen zu lassen.

Über grüne Hügel und entlang plätschernder Bäche und Flüsse führen wunderschöne Strecken durch idyllische Wiesen und hinein in märchenhafte Wälder. Die Kronen uralter Bäume strecken ihre Arme aus und unter dem Blätterdach ist es beinahe wie in einer anderen, magischen Welt. Mit seiner einzigartigen Farbpalette verwandelt der Herbst alles in ein leuchtendes Spektakel. Die Landschaft rund um Itzehoe und darüber hinaus ist vielseitig und hält viele Überraschungen bereit, die am besten zu Fuß ergründet werden. Seit fast 50 Jahren lädt der Wanderverein Kreis Steinburg e.V. dafür zu regionalen Entdeckungstouren ein. Bereits in den 60er Jahren konnten Wandernde sich für die Gegend begeistern. Was anfangs noch Mitgliedschaften im Wanderverein Norddeutschland waren, entwickelte sich 1975 schließlich zu einer eigenständigen Gemeinschaft. Seitdem und durch das stets abwechslungsreiche Angebot, treten immer mehr Wanderfreund*innen bei.

Von Kopf bis Fuß

Eine gute Ausrüstung ist beim Wandern das A und O. Dabei gibt es einiges zu beachten und trotzdem gilt: Weniger ist mehr. Die Angebote in Outdoorgeschäften sind vielfältig, können aber auch schnell überwältigend sein. Mit ein paar simplen Tipps, ist das perfekte Outfit schnell gefunden.
Den Anfang machen die Füße, denn das passende Schuhwerk bildet die Basis jedes Wanderoutfits. Je anspruchsvoller die Wanderung, desto essenzieller ist die Auswahl der Schuhe für die eigene Sicherheit. Ein ausreichendes Sohlenprofil schützt auf unebenen Strecken vor dem Ausrutschen und die Höhe des Schaftes verhindert das Umknicken. Hier lohnt es sich also etwas mehr auszugeben, um langfristige Schäden zu vermeiden.
Bei der Hosenauswahl ist das Material der ausschlaggebende Faktor. Vor allem locker und atmungsaktiv sollte sie sein, so sind Regen und Hitze gleichermaßen kein Problem. Zusätzlich empfiehlt sich für warme Temperaturen eine Hose mit kürzbaren Hosenbeinen. Durch Reißverschlüsse lässt sich die Beinbekleidung schnell dem Wetter entsprechend anpassen.
Eine Regenjacke rundet das Outfit ab. Auch hier darauf achten, dass das Kleidungsstück vor allem leicht und schnelltrocknend ist. Außerdem sollten alle Nähte wasserdicht sein. Bei wolkenlosem Himmel verschwindet die Jacke einfach platzsparend im Wanderrucksack. Dieser sollte aber nicht zu groß sein, für Tagestouren empfiehlt sich eine Größe von 25 bis 30 Liter. Platz finden dort drin außerdem Verpflegung, Getränke, ein Erste-Hilfe-Kit und eine Wanderkarte. Für den Kauf lohnt sich ein Besuch im Fachgeschäft, wo der Rucksack ausprobiert und richtig angepasst werden kann.

Wandern ist Naturerlebnis pur. © Encierro/ AdobeStock

Na dann: Wanderschuhe an, Rucksack auf und los geht’s! Der Wanderverein Kreis Steinburg bietet im Herbst eine Vielzahl von Touren in der Umgebung an.

Im Einklang mit der Natur

Die facettenreiche Landschaft um Itzehoe können Wandernde bei einer Tour von den Malzmüllerwiesen in den Breitenburger Wald mit allen Sinnen genießen. Zwischen mystischen Lichtungen und mächtigen Baumkronen zwitschern verschiedene Vogelarten und Waldsee spiegeln sich Himmel, Eichen und Buchen – ein einzigartiges Naturspektakel.

>> 30.10., 9 Uhr, Treffen bei den Malzmüllerwiesen (Itzehoe)

Natürliches Farbspektakel

Wenn der Herbst seine Pinsel auspackt und die Blätter in hellen Farben erstrahlen, lohnt sich eine Wanderung durch den Schierenwald. Zwischen den alten Baumbeständen und in Gewässern des Forsts gibt es ein großes Tier- und Amphibienvorkommen. Ein Teil des Gebietes ist seit 2008 als Naturwaldzelle ausgewiesen und wird der natürlichen Entwicklung überlassen.

>> 9.10., 9 Uhr, Treffen am Lornsenplatz Itzehoe

Wie gemalt

Vor den Toren Itzehoes liegt das Naturschutzgebiet Nordoer Heide. Die malerische Landschaft des ehemaligen Truppenübungsgel.ndes ist das Zuhause diverser Tierarten – darunter Exmoor-Ponys und Galloway-Rinder. Die Wandertour führt 10 Kilometer durch und vorbei an einzigartigen Biotopen und Pflanzenarten und ist somit die perfekte Auszeit vom anstrengenden Straßenlärm.

>> 11.11., 13.10 Uhr, Treffen am ZOB Itzehoe

Klein aber fein

Die zweitkleinste Gemeinde mit gerade einmal 13 Einwohnern ist umgeben von Wald- und Wiesenflächen. Etwa 9 Kilometer führt die Wanderung einmal rund um Weidenborstel und verdeutlicht, dass die unscheinbarsten Orte oft die schönsten sein können.

>> 14.11., 9:30 Uhr, Treffen bei den Malzmüllerwiesen (Itzehoe)

Die Natur der Region lässt sich am besten zu Fuß erkunden.

Der Wanderverein Kreis Steinburg bietet außerdem noch weitere geführte Wanderungen an. Den vollständigen Wanderkalender gibt es unter www.wanderverein-kreis-steinburg.de.

Vorheriger Artikel„Hört ihr Leut’ und lasst euch sagen: ….
Nächster ArtikelWillkommen in Glückstadt