Auf seinem neuen Album durchmisst Jochen Distelmeyer die „Gefühlten Wahrheiten“ unserer Zeit. Ein Album darüber, wie es sich anfühlt, lebendig zu sein. Zwölf bestürzend schöne Lieder, in denen Distelmeyer vom Sich-Verlieren und Wiederankommen, vom babylonischen Stimmengewirr der sozialen Medien, von Sehnsucht und Begierde, gesellschaftlicher Spaltung und einer am Ende gelingenden und triumphierenden Liebe erzählt. Der große Sänger eines „persönlichen Lebens“ ist also nicht „wieder da“ – er war niemals weg und ist im Dezember in der Pumpe.

10.12., 20 Uhr
Die Pumpe, Kiel

Vorheriger ArtikelInternationales Musikfest Hamburg
Nächster ArtikelFestlicher Chorgesang