Wenn der Schnee nicht zu uns in den Norden kommt, dann fahren wir halt zu ihm. Für mich und meinen Partner ging es nach Österreich in zwei tolle Wellnesshotels in Bad Hofgastein und Katschberghöhe. Vier Tage vollkommene Entspannung! 

Vor uns liegen elf Stunden Fahrt eimal quer durch Deutschland. Unser erstes Ziel: Bad Hofgastein, ungefähr eine Stunde Fahrt von der deutsch-österreichischen Grenze entfernt. Endlich angekommen, checken wir im Hotel „Das.Goldberg“ in Bad Hofgastein ein. Wir werden herzlich empfangen und man reicht uns zur Begrüßung zwei Gläser Champagner und leckere Schnittchen. Ab diesem Zeitpunkt beginnt unser Erholungsaufenthalt und die elf Stunden Fahrt sind schnell vergessen. Die aufmerksame Dame vom Empfang bringt uns auf unser Zimmer und nach dem Öffnen der Tür sind wir schnell überwältigt von dem, was vor uns liegt.  Der Ausblick vom Balkon eröffnet ein Panorama über die  schneebedeckten Berge und das Tal von Bad Hofgastein, ein Traum! Mit einsetzender Dunkelheit bereiten wir uns auf das Dinner vor. Im Restaurant erwarten uns drei verschiedene 4-Gang-Menüs, bei dem jede*r auf seine Kosten kommt.  Beim Kulinarik-Konzept setzt das Hotel fast ausschließlich auf regionale Produkte aus Österreich und auf  Selbstgemachtes. Wir lassen den Abend bei romantischem Kerzenschein mit einem leckeren Wein ausklingen und freuen uns auf den nächsten Tag. 

Entspannung pur

Ausgeschlafen und völlig erholt, geht es zum reichhaltigen Frühstücksbuffet, bei dem keine Wünsche offen bleiben. Eine Vielfalt an Käse, Aufschnitt, Fisch, Obst und Spezialitäten aus der Region warten darauf, von uns probiert zu werden … und sie waren alle himmlisch.  Nach einem kurzen Verdauungsspaziergang erwartet uns der 1.200qm große Wellness- & Spabereich. Beim Betreten des Wellnessbereichs steigt uns sofort der Geruch von Zirbenholz in die Nase und jeder Schritt lässt uns mehr Entspannung verspüren. Zuallererst geht es für uns in den beheizten Außen-Infinitypool mit Blick auf die Berge. Das traumhafte Panorama der Berglandschaft und die wohlige Wärme des Pools lassen uns den Alltag dann vollkommen vergessen. Wieder zurück im Innenbereich überkommt uns die Lust nach einem Gang in die Sauna. Aber für welche sollen wir uns entscheiden? Kräutersauna, Finnische Saune oder doch ins Tepidarium? Egal wie man sich entscheidet, hier macht das Saunieren richtig Spaß. Nach zwei Saunagängen holen wir uns einen kleinen Snack an der Soulfoodbar direkt im Wellnessbereich. Leichte Salate, etwas Knäckebrot mit Hummus und kleine Mini-Desserts versüßen den Wellness-Tag. Mit kleiner Stärkung im Bauch machen wir es uns im Außen-Whirlpool bequem und genießen den Blick auf die Gondeln, bis wir uns in den Entspannungsbereich unter kuschelige Decken zurückziehen. Nun ist es endlich Zeit für unsere Massage, auf die wir uns schon den ganzen Tag gefreut haben. Für uns beide gibt es eine 60-minütige Ganzkörpermassage, welche wir wärmstens empfehlen können. 

Kulinarische Verwöhnung

Am späten Nachmittag gehen wir wieder auf unser Zimmer, nehmen eine schöne heiße Dusche und bereiten uns auf den letzten Abend im „Das.Goldberg“ Restaurant vor. Wir werden erneut von einem fantastischen 4-Gang-Menü und einem tollen Team verzaubert. Für uns gibt  es unter anderem eine Variation von der Pastinake, zart geschmortes Rind, knuspriges Brathendl und im Anschluss dürfen wir uns durch ein riesiges Dessertbuffet nach herzenslust schlemmen.  Den Abend lassen wir dann an der Bar mit leckeren Cocktails und Live-Musik ausklingen. Am nächsten Morgen heißt es für uns dann Abschied nehmen, denn es geht weiter nach Katschberghöhe, was ungefähr eine Stunde Fahrt entfernt liegt.

www.dasgoldberg.at

Unser nächstes Ziel

Die ungefähr einstündige Fahrt ist schnell geschafft und wir befinden uns im Winterparadies in Katschberg. Wir erblicken eine vollkommen verschneite Winterlandschaft, wie man sie sonst nur aus Märchenbüchern kennt. Für uns geht es nun zwei Nächte in das  Hotel „Das Katschberg“, welches 2021 in einer einzigartigen Lage inmitten schönster Bergwelt neu eröffnet wurde und sowohl perfekt für den Skiurlaub im Winter als auch bestens für den Wanderurlaub im Sommer geeignet ist. „Das Katschberg“ gehört zu einem der 58 besten alpinen Wanderhotels, welche alle familiengeführt sind und an den malerischsten Orten der Alpen in Österreich, Südtirol und dem Schwarzwald liegen. Hier kann man die schönsten Plätze mit sagenhaftem Service und Komfort genießen. Seit Juni 2021 ist „Das Katschberg“ ein 4-Sterne-Superior-Hotel, weshalb man sich vor Ort auf ein nachhaltiges Urlaubserlebnis in höchster Qualität freuen darf. Skihasen aufgepasst: Das Hotel liegt direkt an der Piste mit Ski In & Ski Out am Katschberg und die Höhenlage des Hotels verspricht eine absolute Schneesicherheit im Winterurlaub. 

Wohlfühlen vom Feinsten

Angekommen in der Lobby werden wir herzlichst von der lieben Elmedina empfangen. Nach einem Begrüßungsgetränk werden wir durch das Hotel geführt und fühlen uns sofort total wohl. Die nächsten Tage wohnen wir in einer 45qm Suite mit Blick auf den Aineck Berg, riesigem Badezimmer, freistehender Badewanne mit atemberaubenden Ausblick und einem romantischen Kamin. Für uns geht es nun aber erstmal in den Wellnessbereich und auch eine Massage erwartet uns. Vollkommen entspannt machen wir es uns dann im Ruhebereich gemütlich. Die Wellnessoase lässt keine Wünsche offen und einen erwartet ein großer Pool, ein Außenwhirlpool mit tollem Blick, verschiedene Saunen und mehrere Ruhebereiche – hier kann man die Seele einfach baumeln lassen. 

Nach einem erholsamen Nachmittag befinden wir uns beim Abendessen und lassen den Abend mit einem Glas Wein entspannt ausklingen. Kleiner Geheimtipp: Zurück auf dem Zimmer den Abend mit einem Bad in der freistehenden Badewanne mit Blick auf den Aineck und knisterndem Kamin beenden. 

© The Creating Click (6) / Katschberghof GmbH (1)

Winterurlaub pur

Am nächsten Morgen geht es für uns nach einem ausgiebigen Frühstück raus in die Natur, um die Umgebung zu erkunden. Wir stapfen durch den knöchelhohen Schnee, beobachten die Skifahrer*innen auf den Pisten und wandern nach und nach den Berg hinauf. Ein kleines verschneites Waldstück lädt uns dann zum Verweilen ein und wir genießen einfach die Ruhe fernab vom Alltagsstress. Auf dem Rückweg legen wir dann einen Stopp in einer kleinen Holzhütte für eine Stärkung ein – traditioneller Kaiserschmarrn und Käsepätzle … das gehört zu einem Österreichaufenthalt einfach dazu! 

Weihnachten wie früher

Zurück im Hotel wärmen wir uns kurz auf und entspannen eine Weile. Im Anschluss packen wir uns in dicke Winterkleidung ein, denn das nächste Highlight wartet auf uns.

Hoch oben in den Bergen, inmitten unberührter Natur, erwartet uns fernab von Kitsch und Kommerz der Katschberger Adventweg! Hier erlebt man Weihnachten noch so wie damals. In Begleitung von Elmedina wartet ein Pferdeschlitten auf uns, welcher uns zum Start des Katschberger Adventwegs bringen soll. Wir besteigen die Kutsche und mummeln uns unter Decken ein. Auf der Strecke geht es dann durch den Lichterwald und mit einsetzender Dunkelheit steigt die Romantik – ein tolles Erlebnis. Angekommen bei der Pritzhütte, lauschen wir den traditionellen Alphorn- und Weisenbläsern, bei einer Tasse Glühwein. In diesem geselligen Moment lernen wir den ortskundigen Andi kennen, welcher uns von nun an begleiten soll und starten den Adventweg. Beim Eingang können wir dann einen Thermobecher käuflich erwerben, welchen man sich während des Weges kostenlos mit Tee an den einzelnen Stationen auffüllen lassen kann. Vor uns liegt nun eine zwei Kilometer lange Wanderung durch die verschneite Winterlandschaft. Durch die Begleitung von Andi und Elmedina erleben wir den Weg besonders intensiv und erfahren viele interessante Geschichten. Auf dem Weg findet man viele tolle Hütten mit unterschiedlichen Szenarien, die einem das Thema ‚‚Weihnachten wie damals‘‘ näher bringen. Einen erwarten eine Geschichtenerzählerin, ein Frauenchor, Instrumentalmusiker, eine Teddybärwerkstatt, ein kleiner Stall mit Andis Tieren und so vieles mehr. Am Endpunkt wartet die Krippe auf uns, wir wärmen uns mit Tee auf und lauschen noch einer kleinen Truppe an Musikern. Ein gelungenes traditionelles Ereignis neigt sich dem Ende und wir wurden erfolgreich in die Vorweihnachtszeit entführt. 

Zurück im Hotel fallen wir nach einem heißen Bad, überwältigt von den gesammelten Eindrücken, einfach ins Bett. Am nächsten Morgen heißt es dann Abschied nehmen und auf Wiedersehen Österreich. 

Hinter uns liegen fünf Tage Auszeit im Winter Wonderland. Neben den unzähligen Eindrücken, die wir sammeln konnten, sind vor allem die atemberaubende Landschaft und die umwerfende Gastfreundschaft hervorzuheben. Ob man einfach mal den Alltag hinter sich lassen und dem Stress entfliehen will oder ob man auf der Suche nach aktiven Sporterlebnissen ist, hier wird definitiv jede*r fündig.

www.das-katschberg.at
www.wanderhotels.com

© The Creating Click (6) / Katschberghof GmbH (1)

2 Übernachtungen im „DAS KATSCHBERG“

Wir verlosen 2 Übernachtungen inkl. Halbpension für 2 Personen im Hotel „Das Katschberg“ in Österreich. Der Gewinn kann innerhalb von einem Jahr außerhalb der Hochsaison eingelöst werden.
Um teilzunehmen, schicken Sie einfach bis zum 31.01.2023 eine E-Mail mit dem Stichwort „Österreich“ an gewinnen@verlagskontor-sh.de, abonnieren Sie unseren Newsletter auf unserer Webseite und schon sind Sie im Lostopf! Mit unserem Newsletter verpassen Sie in Zukunft keine News oder Gewinnspiele mehr: www.lebensart-sh.de/newsletter.

Vorheriger ArtikelRegionaler Genuss im Fokus
Nächster Artikel„Nur Betriebe, die Geld verdienen, können auch nachhaltig agieren“