Wer wird Schleswig-Holsteins Solar-Champion 2020?

Junge Erfinderinnen und Erfinder können sich zum artefact-Tüftlerwettbewerb anmelden

„Corona kann uns nicht die Stimmung vermiesen“, sagt Werner Kiwitt. Der Organisator des Schleswig-Holstein Solarcup ruft deswegen alle interessierten Kinder, Jugendlichen und jungen Erwachsenen auf, sich kreativ einzubringen, zu tüfteln und zu bauen – und zwar Lichtflitzer und Solarboote. Am 21. Juni (unter Vorbehalt) werden die fahrbaren Basteleien ins Rennen geschickt.

Am 21. Juni findet der 12. Schleswig-Holstein Solarcup in Glücksburg statt. Dann wird sich zeigen, welcher der vielen flotten Flitzer im Rennen um den Titel die Nase vorne haben wird. (Foto: © U. Brandhorst)

Bereits zum zwölften Mal wird der Tüftlerwettbewerb an junge Erfinder ausgerufen. In 2009 kamen erstmals 20 Schüler-Teams auf dem Gelände des Glücksburger Zentrums für nachhaltige Entwicklung – artefact – zusammen, um ihre selbstgebauten Lichtflitzer auf der Fünf-Meter-Bahn ins Rennen zu schicken. Inzwischen wurde eine Halle gebaut, in der wetterunabhängig auf einer Zehn-Meter-Bahn gestartet wird, die bis zu viermal gemeistert werden muss. Mehr als hundert Kinder und Jugendliche nahmen im Vorjahr am Solarcup teil, der unter anderem in den Kategorien Ultraleichtfahrzeuge und Solarboote durchgeführt wird.

In diesem Jahr ist zwar alles etwas anders, aber der Erfindergeist zeigt sich bekanntlich flexibel. Und so lautet die Devise Corona-bedingt: Zu Hause bauen, auf dem Bürgersteig testen. Doch der Wettbewerb erfährt noch eine weitere Neuerung. Erstmals dürfen auch Einzelstarter ins Rennen gehen, um unabhängig von Klassenkameraden tüfteln zu können. Jüngere Geschwistern können beim Bau der Karosserie aus Papier und Pappmaché natürlich helfen.

Auch auf dem kühlen Nass wird sich zeigen, welcher junge Tüftler sein Handwerk am besten versteht. (Foto: © U. Brandhorst)

Da immer wieder ältere Schüler, Auszubildende und Studierende bedauerten, wegen der Altersbegrenzung auf 18 Jahre nicht teilnehmen zu dürfen, findet nun auch erstmals ein Wettbewerb für Teilnehmer bis zu 21 Jahren statt. In der neuen „Azubi-Klasse“ müssen alle Komponenten selber organisiert werden, während die jüngeren Starter auf den zur Verfügung gestellten Bausatz aus Solarmotor und -zellen zurückgreifen. In der Kreativklasse gilt es übrigens, Solarzellen und originelle Ideen zum Motto „30 Jahre Deutsche Einheit“ in Bewegung zu setzen.

Interessierte können sich ab sofort per E-Mail solarcup@artefact.de oder unter www.artefact.de anmelden. Der Wettbewerb findet – unter Vorbehalt – am 21. Juni auf dem artefact-Gelände in Glücksburg statt.

(Hinweis des artefact-Teams: Sollte der Termin Corona-bedingt nicht stattfinden können, wird das Rennen in den August verschoben. Aktuelle Informationen gibt es unter www.artefact.de)

Im Überblick

Klassen
Ultraleichtklasse
Kreativklasse
Bootrennen


Gruppen
bis 14 Jahre
von 15 bis 18 Jahre
Azubi-Klasse bis 21 Jahre