Endlich heißt es wieder „Leinen los!“: Das neue AIDA-Programm für Herbst und Winter lockt mit traumhaften Reisezielen wie den Arabischen Emiraten, den kanarischen Inseln und Metropolen in ganz Europa.

Damit der Urlaub so sicher wie möglich genossen werden kann, informiert das Unternehmen unter dem Motto „Mit Sicherheit der schönste Urlaub“ über die erweiterten Hygienemaßnahmen auf www.aida.de/sichererurlaub.

Ewiger Frühling auf den Kanaren

Schroffe Berge und raue Felslandschaften, Urwälder, saftige Wiesen, atemberaubende Panoramen und endlose Strände. Als erstes Schiff der AIDA Flotte nimmt die AIDAmar ab dem 1. November 2020 auf jeweils siebentägigen Reisen Kurs auf die traumhafte Inselwelt der Kanaren. Ab dem 7. November folgt dann die AIDAperla, die das ursprünglich mit der AIDAnova geplante Reiseprogramm übernehmen wird. Start- und Zielhafen für die Reisen von AIDAmar ist Las Palmas auf Gran Canaria. Für die Reisen mit AIDAperla bietet AIDA Cruises neben Las Palmas mit Santa Cruz de Tenerife einen zweiten Wechselhafen auf Teneriffa an.

Perlen des Mittelmeers

Entzückende Hafenstädte und eindrucksvolle Metropolen gepaart mit mediterranem Lebensgefühl – im westlichen Mittelmeer plant AIDA Cruises den Neustart ab dem 12. Dezember 2020 mit der AIDAstella. Die siebentägige Reise startet in Palma auf Mallorca und führt zu einigen der schönsten Metropolen im westlichen Mittelmeer wie Rom, Barcelona oder Cannes. 

Märchen aus 1001 Nacht

Orientalische Basare, Wüstenlandschaften und ein beeindruckender Kontrast zwischen Historie und Moderne machen die AIDA-Reisen auf die arabische Halbinsel zu einem unvergesslichen Erlebnis: Die Schätze des Orients stehen im Mittelpunkt der siebentägigen Reisen von AIDAprima, die ab dem 11. Dezember 2020 ab Dubai sowie ab dem 15. Dezember ab Abu Dhabi angeboten wird.

Norwegen startet später

Wer die eindrucksvollen Fjorde Norwegens bewundern möchte, muss sich leider noch etwas gedulden. Aktuell dürfen die Häfen in Norwegen noch nicht von Kreuzfahrtschiffen angelaufen werden. AIDA plant den Start deshalb für Anfang 2021.

www.aida.de