Der bei Groß und Klein beliebte Kinderspielplatz im Lübecker Drägerpark ist passend zum Sommer um eine Attraktion reicher geworden: Die kaum mehr genutzte Rollerbahn wurde in eine naturhafte Spiel- und Abenteuerstrecke, den “Waldläuferpfad”, verwandelt. 

Ein halbes Jahr lang haben Landschaftsgärtner*innen und -Architekt*innen die Fläche modelliert und gestaltet. Unter dem Kronendach des alten Baumbestandes, gerahmt von alten Haselsträuchern und durch eine naturnahe Unterpflanzung ergänzt, führt nun ein geheimnisvoller Pfad den Hang hinauf, der es in sich hat: Ein Klettergerät in Baumform mit Lümmelnestern, verschiedenen Balancierstrecken aus Robinienholz, einer Kletterhöhle, einer steilen Schlucht mit Findlingen und noch viel mehr, wartet auf die kleinen Entdecker*innen. 

Ganz viel Platz zum Klettern, Toben und einfach Kind sein. ©Hansestadt Lübeck

Außerdem haben jugendliche Künstler*innen die mit vielen unschönen Tags beschmierte Rutschenbastion des Spielplatzes mit einem selbst entworfenen, freundlichen Graffiti neugestaltet. Der Bereich Stadtgrün und Verkehr dankt den Jugendlichen für diesen ehrenamtlichen Einsatz. 

Das Projekt konnte auch dank der großzügigen Unterstützung der Possehlstiftung in Höhe von 100.000 Euro realisiert werden.

Vorheriger ArtikelVorhang zu, Ohren auf!
Nächster ArtikelLesetipp: Energy!