Hmmm, wie das duftet, wenn frisch geriebener Parmesan im heißen Risottoreis schmilzt und sein volles Aroma entfaltet. Thymian und Apfel ergänzen den vollmundigen Geschmack, während gebratene Kalbsleber Würze schenkt. Ein Hauptgericht zum Verlieben!

Thymian-Apfel-Risotto mit gebratener Kalbsleber

Zubereitungszeit40 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Italienisch
Keyword: Apfel, einfach, Italiano, Italienisch, One-Pot, Risotto, schnell, Thymian
Portionen: 4

Zutaten

  • 14 Stiele Thymian
  • 900 ml Gemüsebrühe
  • 3 Zwiebeln
  • 3 EL natives Olivenöl extra 
  • 300 g Risottoreis
  • 200 ml trockener Weißwein 
  • 2 säuerliche Äpfel 
  • 40 g Pinienkerne alternativ Sonnenblumen- und Kürbiskerne
  • 2 EL kalte Butter 
  • 3 EL Zucker
  • 400 g Kalbsleber
  • 1 EL Mehl
  • 5 EL Parmesan  frisch geriebenen
  • etwas Salz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer 

Anleitungen

  • Den Thymian waschen und trocken schütteln. Die Hälfte des Thymians mit der Gemüsebrühe aufkochen. 10 Minuten köcheln lassen. Dann den Thymian mit einer Schaumkelle aus dem Topf heben und entsorgen. Übrige Thymianblättchen von den Stielen zupfen und hacken. Die Zwiebeln schälen und klein schneiden. 
  • 2 EL Öl in einem Topf erhitzen. Zwiebeln und Thymian darin andünsten. Den Risottoreis dazugeben und ebenfalls unter Rühren glasig andünsten. Mit Wein ablöschen und diesen verkochen lassen. Dann kellenweise heiße Thymian-Brühe dazugeben und unter Rühren verkochen lassen. Erst dann weitere Brühe dazugeben, wenn die Flüssigkeit wieder verkocht ist. Auf diese Weise den Reis in ca. 20 Minuten al dente garen. 
  • Inzwischen 1 Äpfel waschen, vom Kerngehäuse befreien und fein reiben. 5 Minuten vor dem Ende der Garzeit des Risottos die geraspelten Äpfel dazugeben. Die Pinienkerne ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne anrösten, dann herausnehmen und abkühlen lassen. 
  • Den übrigen Apfel waschen und vierteln, dann vom Kerngehäuse befreien und in Scheiben schneiden. 1 EL Butter in einer Pfanne schmelzen. Den Zucker darin karamellisieren lassen, die Apfelscheiben nebeneinander in die Pfanne geben und kurz darin schwenken. 
  • Die Leber waschen und trocken tupfen, dann in Streifen scheiden und in Mehl wenden. Das übrige Öl in einer Pfanne erhitzen und die Leber darin von beiden Seiten 1–2 Minuten braten. Den Parmesan und die übrige Butter unter das Risotto heben, mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Risotto auf Teller verteilen und mit der gebratenen Leber sowie den karamellisierten Apfelscheiben garnieren. Alles mit den Pinienkernen bestreuen und sofort servieren.
Vorheriger ArtikelTorpedo X-Mas-Party in Neumünster
Nächster ArtikelWas für ein (Kinder-) Theater!