Es ist endlich sicher: Das Naturgenussfestival findet statt – wenn auch in abgespeckter Form und unter Corona-Bedingungen. Wilde Weiden mit einzigartiger Artenvielfalt entdecken, blütenbunte Wiesen mit Ostsee-Weitblick erwandern oder in den besten Restaurants der Region schlemmen – das sind nur einige Programmpunkte des Festivals, das den Norden und seine Natur von Juni bis September erlebbar macht.

Foto: Holger Stöhrmann

Exkursionen, Workshops und Naturgenuss-Menüs 

Die beliebten Exkursionen, Wanderungen und Workshops, die in diesem Jahr mit einer reduzierten und festen Teilnehmerzahl (nur mit Anmeldung) stattfinden, müssen natürlich allen Hygiene- und Abstandsregeln einhalten. Unter diesen Umständen könne auch die leckeren Naturgenuss-Menüs und -Gerichte der rund 20 Gastronomie-Partner aus ganz Schleswig-Holstein stattfinden. Die Hoffeste und die beliebten „Mohltied Green Markets“ müssen aber leider auf 2021 verschoben werden.

„Wir haben mit allen Veranstaltern genau beratschlagt, wie z. B. die Wanderungen im Stiftungsland, die Hof-Rundgänge oder die Genusstouren durchgeführt werden können. Jede Veranstalterin und jeder Veranstalter hat seine Hygieneregeln gemäß Landesverordnung aufgestellt und geht sehr verantwortungsvoll vor,“ zeigt sich Projektleiterin Ingrid Schulze optimistisch. „Somit können die TeilnehmerInnen die Natur in diesem Jahr noch intensiver erleben. Denn sowohl unsere NaturführerInnen als auch die ExpertInnen der Stiftung Naturschutz nehmen nur gut überschaubare, kleine Gruppen auf die Exkursionen mit.“

Mit Experten für den Naturschutz 

Die Sehnsucht nach der Natur, nach Freiheit und Entspannung im Freien und frischer Luft ist groß. Viele Menschen zieht es jetzt nach draußen. Die Corona-Krise hat dieses Bedürfnis verstärkt, jedoch müssen Natur- und Klimaschutz auch danach noch wesentliches Thema in der Gesellschaft bleiben. Die Stiftung Naturschutz ist mit über 37.000 h Stiftungsland die größte gemeinnützige Naturschutzorganisationen in Schleswig-Holstein. Ihre Aufgaben und Projekte sind so vielfältig wie die Natur selbst. Die rund 80 ExperInnen, die bei der Stiftung beschäftigt sind, schaffen Paradiese für Unken und Frösche, retten Insekten, Wiesenvögel oder Haselmäuse, vernetzen Biotope und Lebensräume oder geben schon fast ausgestorbenen Arten wie dem Goldenen Scheckenfalter wieder eine Zukunft. Sie lassen unsere Heimat aufblühen und finden dabei so manchen schon vergessenen Blütenschatz. 

Aktiv für das Naturgenussfestival sind rund 100 Partner in ganz Schleswig-Holstein – Natur- und LandschaftsführerInnen, engagierte LandwirtInnen, regionale ProduzentInnen, KünstlerInnen und Spitzen-Gastronomen. Sie arbeiten gemeinsam mit der Stiftung Naturschutz einmalige Veranstaltungen aus, die immer den Naturschutzgedanken und die Unterstützung des regionalen Netzwerkes als Basis haben. 

Glücksmomente in der Natur –
ein Vorgeschmack:

– Spannende Extratouren in die Stiftungsländer

– Gourmet-Weinführung im Schäferhaus

– Spaziergang mit Highlandzüchter Tobias Carstensen im Stiftungsland Königsmoor mit anschließendem Grillen

– Sieden von würzigem Ostseesalz im Stiftungsland Holnis

– Einblick ins Stiftungsland Esprehmer Moor mit Kräuterkunde und Naturgenuss-Buffet

– Besuch der Naturschutzrinder im Stiftungsland Hessenstein mit Sterneküche von Volker Fuhrwerk

– Hofführungen bei Riecken oder Backensholzer

– Hundespaziergänge im Stiftungsland Stodthagen mit den Naturschutz- und Hundeexpertinnen Miriam Kimmel und Dr. Saskia Görgler

Weitere spannende Events des Naturgenussfestival 2020 sowie Tickets finden Interessierte hier.