Machen Sie Zeit zu Geld!

Mit der Zeitverwendungserhebung 2022

Teilnehmende der ZVE 2022 schaffen ein Bewusstsein für den Umgang der eigenen Lebenszeit und verdienen dabei bares Geld. © SurfUpVector/iStock/GettyImages

Ein Jahr lang untersucht das Statistische Amt Nord im Rahmen der Zeitverwendungserhebung (ZVE) 2022, wie viel Zeit Menschen für welche Aktivitäten aufwenden – und Sie können mit wenigen Klicks davon profitieren.

Schon wieder beginnt ein neues Jahr! Aber wo ist das vergangene eigentlich geblieben und wieso rast die Zeit eines Tages, einer Woche oder Jahres so schnell an uns vorbei? Der Grund: Wir beschäftigen uns in unserem Alltag mit vielen unterschiedlichen Dingen. Neben unserem Beruf gehen wir weiteren Tätigkeiten und Freizeitbeschäftigungen nach – oftmals ohne bewusst auf die dafür aufgebrachte Zeit zu achten. Mit der ZVE schafft das Statistikamt Nord eine wichtige Informationsgrundlage für eine Vielzahl gesellschaftspolitischer Fragen.

Was steckt dahinter?

Bei der Zeitverwendungserhebung 2022 (ZVE) werden Haushalte in Deutschland befragt, zuletzt in den Jahren 2012/2013. Durch die ZVE erfahren Interessierte, wie viel Zeit für welche Aktivitäten aufwendet und wann im Tagesverlauf diesen Tätigkeiten nachgegangen wird. Dabei schafft die Befragung des Statistischen Amtes Nord eine wichtige Informationsgrundlage für eine Vielzahl gesellschaftspolitischer Fragen wie „Womit verbringen Kinder und Jugendliche ihre Zeit?“, „Wie verteilt sich die Zeit zwischen Erwerbsarbeit, Hausarbeit, Familien und Persönlichem“ und „Wie sieht der durchschnittliche Alltag von Menschen, die alleine leben, aus?“.

© ZVE

Was erwartet die Teilnehmenden?

Um ein realistisches Bild der Zeitverwendung in Deutschland zeichnen zu können, benötigt das Statistikamt einen Querschnitt der Bevölkerung. Das bedeutet, dass jede:r an der Befragung teilnehmen kann. Dabei ist es egal, ob man alleine oder mit anderen Personen zusammenlebt, berufstätig oder erwerbslos ist. Auch ob man häufig unterwegs ist oder die Zeit aktuell eher Zuhause verbringt, spielt keine Rolle. Wichtig ist nur, dass Teilnehmende den Haushaltsfragebogen ausfüllen und eine Art Tagebuch führen. Hier tragen sie an drei vorgegebene Tagen alle Aktivitäten im Tagesverlauf ein. 

Das Engagement für den Norden wird mit mindestens 35 Euro belohnt! (15 Euro und zusätzlich 20 Euro für jede Person ab 10 Jahren)

EINFACH DIGITAL ANMELDEN:
Interessierte können sich bei der ZVE 2022 ganz einfach mit diesem QR-Code per App auf Smartphone/Tablet sowie über einen Internetbrowser anmelden (bis Ende des 3. Quartals 2022) Die Zugangsdaten und weitere Infos erhalten Teilnehmer:innen sicher auf dem postalischen Weg.

© ZVE
© Statistisches Amt Nord

Vorheriger ArtikelImmergrünes Symbol
Nächster ArtikelBund für’s Leben