Hilfe für die Ukraine

falkemedia-Gruppe spendet 5.000 Euro

Unternehmensgründer Kassian Alexander Goukassian empfindet es als Pflicht zu helfen. © falkemedia

Mit einer großen Spende beteiligt sich das Medienhaus falkemedia an einer ersten Hilfewelle, die dem „Bündnis Entwicklung Hilft“ für die Unterstützung Geflüchteter aus der Ukraine zugute kommt.

„Wir positionieren uns deutlich gegen diesen Angriffskrieg, der von Russland und dessen Präsident Putin initiiert wurde“,

sagt Kassian Alexander Goukassian, Medien-Unternehmer und CEO der falkemedia-Gruppe.

Hunderttausende sind auf der Flucht aus dem Kriegsgebiet der Ukraine und müssen ihr bisheriges Leben ohne Kompromisse aufgeben. Ein Zustand, der Jahrzehnte in so unmittelbarer Nähe undenkbar gewesen wäre und für massive Veränderungen in der Weltordnung und damit auch in unserem Alltag sorgen wird. „Ich bin überzeugt: Man kann nicht genügend tun, um den Menschen zu helfen, die Not leiden“, sagt Goukassian weiter.

So spendete die falkemedia-Gruppe in einem ersten Schritt 5.000 Euro an das „Bündnis Entwicklung Hilft”, in dem sich führende und geprüfte Organisationen verbündet haben, um Spenden zielgerichtet und wirksam einzusetzen. Doch damit soll es nicht getan sein, lässt der Chef der Unternehmens durchblicken.

„Ich plane, dass es weitere Hilfsleistungen durch uns geben wird, sobald Lage und Bedarf klarer sind; das kann auch Sachspenden oder Beherbergungsmöglichkeiten beinhalten.“

Alexander Goukassian

Wenn auch Sie für die Menschen in der Ukraine spenden möchten, dann können Sie das hier tun: www.entwicklung-hilft.de

Vorheriger ArtikelFemale View
Nächster ArtikelPALMENPARTY