Erdbeerliebe!

© famveldman/Adobe

Bald, bald, bald gibt es endlich wieder heimische Erdbeeren. Sie stehen für Sonne, Sommer und süßen Genuss! Ob pur, in herzhaften Salaten, als Konfitüre oder klassisch in Süßspeisen – Erdbeeren schmecken einfach immer. Eine himmlische Kombi gehen sie mit Sahne und selbstgemachten Windbeuteln ein.

Erdbeer-Windbeutel mit Ingwer-Sahne

Equipment

  • Backpapier
  • Spritzbeutel mit großer Sterntülle

Zutaten

  • 125 ml Milch
  • 60 g Butter
  • 100 g Mehl
  • 3 Eier
  • 250 g Schlagsahne
  • 1 Stck. Ingwer, ca. 1,5 cm
  • 500 g frische Erdbeeren
  • 1 EL Puderzucker
  • 1 TL Zucker + 1 EL Zucker
  • 1 Prise Salz

Anleitungen

  • Milch, Butter, die Prise Salz und 1 TL Zucker in einem Topf unter Rühren aufkochen. Mehl auf einmal zugeben und mit einem Holzlöffel so lange verrühren, bis sich der Teig als Kloß vom Topfboden löst. Dann Topf von der Kochstelle ziehen und die Eier nacheinander zügig einarbeiten (geht gut mit einem Schneebesen). 
  • Den Teig in einen Spritzbeutel füllen und mit etwas Abstand 6 Rosetten (Durchmesser je 8-9 cm) auf das mit Backpapier belegte Blech spritzen. Im 200 Grad heißen Ofen auf der 2. Schiene von unten ca. 25 min backen. Danach die Windbeutel herausnehmen, ofenwarm mit aufschneiden und auskühlen lassen. Tipp: Eine Seite des Gebäcks geschlossen lassen, dann sitzt die Füllung später besser.
  • Sahne mit übrigem Zucker (2 EL) steif schlagen. Ingwer schälen, fein reiben und unterheben. 
  • Die Erdbeeren waschen, trocken tupfen und je nach Größe halbieren oder vierteln. Windbeutel mit Ingwer-Sahne und Erdbeeren füllen und mit Puderzucker bestäuben. Und dann: genießen!

Dieses und andere Rezepte finden Sie auf www.tegut.com.

Vorheriger ArtikelJO, DAT WAAT WATT!
Nächster ArtikelFingerfood Specials aus Uetersen