„Landünner – Eine Nacht am Ende der Welt“ ist das erste Theaterstück des Bestsellerautors Hendrik Berg. Auf der Hallig geht es stürmisch zu. Genau das Richtige für Regina und Klaus, den Naturfreund und leidenschaftlichen Hobby-Fotografen. Seit über 20 Jahren verbringt das Ehepaar den Urlaub in Herthas Pension. Auch Matthes und Anna sind Herthas Gäste. Das junge Gaunerpärchen hat sich – im wahrsten Sinne – auf die Hallig geflüchtet. Heitere Verwicklungen bleiben nicht aus, je besser sich die Pensionsgäste kennenlernen und gemeinsame Interessen entdecken. Geheimnisvolle Dinge passieren, das Unwetter tobt – fast könnte man an den Klabautermann glauben. Bis zum 25. Mai steht der Inselkrimi in der Regie von Harald Weiler mit einem typisch norddeutschen und detailreichen Bühnenbild auf dem Spielplan. Weitere Infos gibt es unter www.ohnsorg.de.

ab 7. April • Ohnsorg-Theater, Hamburg

Vorheriger ArtikelDanz op de Deel
Nächster ArtikelAlles Liebe, Linda