Endlich neue Geschichten! – Die Bücherhallen öffnen wieder

Mit Augenmaß und Sicherheitsvorkehrungen öffnen die Bücherhallen und Bibliotheken schrittweise ihr Angebot.
Mit Augenmaß und Sicherheitsvorkehrungen öffnen die Bücherhallen und Bibliotheken schrittweise ihr Angebot. (Foto: Adobe/wip-studio)

Wochenlang schon sind die Bibliotheken und Stadtteilbüchereien im Land wegen der Corona-Pandemie gezwungenermaßen geschlossen. Nun gibt es für alle Bücher- und Medienbegeisterten Grund zur Freude: Nach der langsamen Öffnung der Kieler Zentralbücherei haben seit gestern auch die meisten Stadtteilbibliotheken in Hamburg und Umgebung wieder zu den üblichen Servicezeiten geöffnet.

Geplant ist ein langsamer und schrittweiser Beginn des Ausleihbetriebs unter Einhaltung der geltenden Hygienestandards. Daher sind zum jetzigen Zeitpunkt nicht alle Angebote verfügbar. Medien können aber wie gewohnt ausgeliehen und zurückgegeben sowie Vormerkungen und Kassengeschäfte getätigt werden. Auch Beratungen an den Serviceplätzen sind möglich. Einzelne Bücherhallen sowie die Bücherbusse setzen hierzu individuelle Lösungen um. Die Zentralbibliothek in Hamburg wird derzeit umgestaltet – sie öffnet regulär am 11. Mai 2020.

Standorte und Öffnungszeiten können hier eingesehen werden:
www.buecherhallen.de und www.kiel.de

Maskenpflicht:
Alle Besucherinnen und Besucher ab sechs Jahren sind verpflichtet, in der Bücherhalle sowie in einer möglichen Schlange vor einer Bücherhalle einen Mund-Nasen-Schutz zu tragen sowie die Abstandsregeln einzuhalten.