In der Lübecker Kunsttankstelle Defacto Art werden unter dem Titel „Frau im Fokus“ vom 4. bis zum 13. März Frauendarstellungen von Andrea Liske präsentiert. Inspiriert durch das Buch „Unsichtbare Frauen“ von Caroline C. Perez hat Andrea Liske mit fünf Frauen Gespräche geführt und sie dann unter dem Aspekt der Vielfältigkeit sichtbar gemacht. Plastisch, farblich und textlich nähert sich die in Lübeck beheimatete Künstlerin den verschiedenen Lebenssituationen der Frauen an. Sie hat sich in ihren Werken unter anderem mit Fragen wie beispielsweise „Was bewegt diese und jene Frau?“ und „Welche Geste begleitet, welche Farbe berührt sie?“ auseinandergesetzt.

Foto: © Ingrid Friedrichsen
Ingrid Friedrichsen – o. T.

Vom 18. März bis zum 3. April folgt dann in der Kulturtankstelle die Ausstellung „Stationen“ mit Arbeiten von Ingrid Friedrichsen. Die Künstlerin ist in Norddeutschland längst keine Unbekannte mehr und stellt hier Beispiele ihrer Werke aus den letzten zwölf Jahren vor, die ihre künstlerische Laufbahn zeigen. Dabei sind landschaftliche Impressionen, magische Bilder der Schöpfungsgeschichte, Kraftbilder, die die Betrachtenden mit den vier Elementen konfrontieren, neue Architektur-Landschaften, streng komponierte, farblich delikate Werke, sowie die Therapie-Vögel, ihre fröhlich-traurigen Vogelmenschen.

>> Kunsttankstelle Defacto Art e.V. Wallstraße 3-5, Lübeck
Do-Fr 15-18 Uhr, Sa-So 11-16 Uhr

Vorheriger Artikel100 % MENSCHENWÜRDE – ZUSAMMEN GEGEN RASSISMUS
Nächster ArtikelFärbt eine neue Welt