Odense auf der Insel Fünen ist eine kulturelle und historische Stadt und die lange Geschichte ist deutlich spürbar. Hans Christian Andersen wurde hier geboren und seine lebhafte Fantasie inspiriert und prägt die Stadt auch heute noch nach wie vor.

Märchenhaft & magisch

Auf den Wegen durch die historische Altstadt folgen Sie seinen Fußstapfen und erhalten ein Gefühl für das Leben in Odense, wie es vor 200 Jahren war. Auch bei den vielen Festivals, die jährlich stattfinden und die Stadt so lebenswert machen, wird sein Einfluss spürbar. Erst 2021 wurde das neue Hans Christian Andersen Haus eröffnet. Hier taucht man auf 5.600 Quadratmetern in die fantasievolle Ideenwelt des Märchendichters ein, welche die Grundlage für eine völlig neue Art von Museum bildet. Der künstlerische Gesamtraum schafft durch Architektur, Ton und Licht ständig neue Begegnungen zwischen den Besucher:innen sowie Andersens Märchen und Abenteuer:innen. Das Erlebnismuseum ist außerdem von einem großen „magischen” Garten umgeben. In der Altstadt von Odense, mit ihren Kopfsteinpflastern und niedrigen Fachwerkhäusern, findet man Andersens Geburtshaus, wo er 1805 zur Welt kam. Und wer einfach nicht genug Märchen bekommen kann: Im Freilichtmuseum Fynske Landsby taucht man ebenfalls in die Zeiten von Hans Christian Andersen ein.

Odense – eine pulsierende Stadt

Gemütliche Atmosphäre, grüne Natur und märchenhafte Erlebnisse: Odense ist immer eine Reise wert (© Visit Odense/Andreas Bastiansen)

Doch auch abgesehen von diesen märchenhaften Erlebnissen ist Odense eine pulsierende und urbane Stadt. Am Leben vor Ort teilhaben, die gemütliche Atmosphäre erleben, die aufregende lokale Gastronomie-Szene erkunden oder in einer der vielen grünen Oasen spazieren gehen – keine Wünsche bleiben hier offen! Die Kultur- und Studentenstadt Odense und ihr weltbekannter Märchendichter sind absolut eine Reise wert, da die Stadt die perfekte Größe hat, um für ein längeres Wochenende in die dänische Kultur zu tauchen. Dänemarks drittgrößte Stadt hat viel grüne Natur und eine lebendige Innenstadt. Überall in Odense finden Sie in Parks, Grünanlagen und am neuen Hafen Möglichkeiten zu entspannen.

Shoppen, Bummeln und Genießen

In Odense gibt es eine große Fußgängerzone mit vielen Shoppingmöglichkeiten. Zum Entspannen bieten die gemütlichen Cafés eine willkommene Pause. Wer sich für die Kulinarik begeistern kann, der ist ebenfalls perfekt aufgehoben, denn es gibt hier Street-Food-Märkte, Bierbrauereien, kulinarische Festivals und eine große Dichte an Gourmet-Restaurants, die alle mit lokalen Produkten arbeiten. Das ganze Jahr über finden Kulturveranstaltungen statt für Erwachsene und Kinder, im Oktober zum Beispiel das Magische-Tage-Fantasy-Festival mit Zauberei für alle, magischen Tieren und Geschöpfen überall in der Stadt. Einer von Europas schönsten Zoos findet sich entlang des romantischen Flüsschens Odense Å, auf dem man auch eine gemütliche Bootstour unternehmen kann. Die Historie der dänischen Eisenbahn kann man im Eisenbahnmuseum erleben. Übrigens: In Odense sind die meisten Wege kurz. Weitere Abstände können Sie mit der neuen Straßenbahn erreichen und von Deutschland aus ist Odense gut angebunden, unter anderem mit direkten Bahnverbindungen.

Mehr zum Thema gibt es auf https://bit.ly/3Cc6i9B

Vorheriger ArtikelDas war Wacken 2022
Nächster ArtikelDie Zukunft des Bauens