Wortkunst zwischen Möwen und Meeresrauschen

Das Harbour Front Literaturfestival holt die Welt der Literatur an den Hamburger Hafen und gehört mittlerweile zu den bedeutendsten deutschen Literaturfestivals.

Seit 2009 sind über 200.000 Besucher*innen und mehr als 1000 Mitwirkende aus über 42 Ländern an den Hamburger Hafen gekommen und haben die Hansestadt zum Treffpunkt der Literaturszene gemacht. Auch in diesem Jahr lädt das Harbour Front Literaturfestival noch bis zum 18. Oktober zum Genießen nationaler und internationaler Literatur ein. Unter den Künstler*innen finden sich auch 2020 wieder große Namen wie Wladimir Kaminer, Dora Heldt oder Ferdinand von Schirach. Für viele der exklusiven Veranstaltungen sind noch Tickets zu erwerben.

Christian Berkel – „Der Kriminalist“ und sein neuer Roman

Im großen Saal der Laeiszhalle liest Schauspieler und Schriftsteller Christian Berkel am 13. Oktober aus seinem neuen Roman „Ada“. Vor dem Hintergrund umwälzender historischer Ereignisse erzählt der Autor von der Schuld und der Liebe, von der Sprachlosigkeit und der Sehnsucht, vom Suchen und Ankommen – und beweist sich einmal mehr als mitreißender Erzähler.

Sophie Passmann und Chilly Gonzales – Literatur trifft auf Musik

Im vergangenen Jahr startete der Verlag Kiepenheuer&Witsch seine „Musikbibliothek“, in der Autor*innen ihrer Leidenschaft zur Musik Ausdruck verleihen. Bestseller-Autorin Sophie Passmann und der kanadische Pianist Chilly Gonzales haben Bände für diese Reihe geschrieben: Passmann über Frank Ocean, Gonzales über Enya. Die beiden Künstler*innen treffen am 08. Oktober auf der Bühne der Laeiszhalle aufeinander, um darüber zu sprechen, was Musik ausmacht, wie sie unser Leben begleitet und prägt, uns retten kann.

Mehr Informationen und Tickets auf www.harbourfront-hamburg.com