Musik, historische Schiffe und ‘ne Buddel voll Rum

Die Flensburger Rumregatta findet wieder statt

© foto-hh/Adobe

Jahr für Jahr lockt die Rumregatta tausende Besucher:innen nach Flensburg. Vom 26. bis 29. Mai ist es wieder soweit. Über 100 historische Segelschiffe und ein buntes Rahmenprogramm lassen die Erinnerungen an die alte Rumtradition in Flensburg lebendig werden.

Los geht das größte Gaffelsegler-Treffen Nordeuropas am Donnerstag, 26. Mai, traditionell mit der moderierten Auslaufparade zur Heringsregatta von Kappeln nach Sønderborg, bevor mittags der Gaffelmarkt eröffnet wird. Am Freitag, 27. Mai, stehen die Flensburg-Fjord-Regatta in der Bucht von Sønderborg und die Lüttfischer Regatta in Flensburg auf dem Programm. Nachmittags ab 15 Uhr öffnen dann einige Schiffe im Flensburger Hafen ihre Luken für seefeste und neugierige Besucher:innen. 

Der eigentliche Höhepunkt

Die Rumregatta startet am Samstag, 28. Mai, um 11 Uhr in der Wasserslebener Bucht. Besonders begehrt unter den Teilnehmer:innen ist kurioser Weise nicht der erste, sondern der zweite Platz. Denn wer als erstes ins Ziel segelt, wird gnadenlos verulkt. Als Belohnung für die Zweitplatzierten hingegen winkt eine Riesenbuddel Rum – so ist es in Flensburg Brauch. 

Weitere Infos: www.rumregatta.de

Nach der abendlichen „Preisvergeudung“ an die Teilnehmer:innen der Rumregatta heißt es dann auf der Skipperparty: Feiern bis der Schiffsarzt kommt! © Sirius 1717/Adobe
Vorheriger ArtikelSehen, hören und genießen
Nächster ArtikelUnd App gehts!