Föhr ist zu jeder Jahreszeit wunderschön und eine Reise wert. Diesen Herbst setzt der Künstler Kystlys die Nordseeinsel mit seinen Lichtprojektionen ganz besonders in Szene.

„Gäste und Insulaner können sich auf ein ganz besonderes Zusammenspiel von Licht, Architektur und Landschaft sowie ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm an den jeweiligen Lichtorten freuen. Eine Woche lang gibt es jeden Abend etwas Neues zu entdecken“, kündigt Veranstaltungsleiter Andreas Miler von der Föhr Tourismus GmbH an.

Vom 12. bis zum 18. Oktober ist jeden Tag ein anderer Ort auf der Insel in der Zeit von 18:30 bis 22:30 Uhr in wunderbaren Farben beleuchtet. Die Eröffnung der Lichterwoche findet um 19 Uhr im Museum Kunst der Westküste in Alkersum mit Lichtkunst, Art-Guides und Aktionskünstler Frank Bölter als Chauffeur einer Stretchlimousine statt.

Beim abendlichen Spaziergang erstrahlt die Insel in einem ganz neuen Licht (Foto: Kystlys)

Für alle Hobbyfotograf*innen hat sich die Föhr Tourismus Gmbh etwas ganz besonderes ausgedacht: Im Rahmen der Lichterwoche findet bis zum 20. Oktober ein Fotowettbewerb statt. Teilnehmer*innen posten auf ihrem Facebook oder Instagram Account ihr schönstes Foto von einem zur Föhrer Lichterwoche beleuchteten Objekt und versehen ihr Bild mit den Hashtags #föhrerlichterwoche und #inselfoehr. Eine Jury ermittelt dann aus allen Postings die besten drei Motive.

Der Eintritt ist frei, einige „Lichterorte“ bieten zusätzlich ein teilweise kostenpflichtiges Rahmenprogramm an.

Weitere Infos und das Programm finden sich unter foehr.de/lichterwoche.