BEWUSST FÜR DIE NÄCHSTE GENERATION

Beim Familienbetrieb rieckens landmilch wird noch alles selbst gemacht und vor allem artgerecht und nachhaltig. Das fängt bei den Tieren an: Die Milchkühe stehen von März bis Oktober zusammen mit Kälbern und Jungtieren auf der Weide und verbringen dort ein richtiges Kuhleben. Über die Wintermonate geht das Luxusleben im Stall weiter mit viel Platz, einem Freilauf und Massagebürsten. Außerdem bekommen sie hochwertiges Futter aus eigenem Anbau und sie müssen nicht so viel Milch geben, wie ihre Kolleg*innen in herkömmlichen Hochleistungsbetrieben. Die Tiere gehören hier einfach zur Familie und bekommen deshalb alle einen Namen. Nach dem Melken legt die frische Bio-Milch nur einen kurzen Weg zur hofeigenen Meierei zurück, wo sie schonend pasteurisiert und abgefüllt oder zu weitgehend naturbelassenen Bio-Produkten wie Joghurt und Käse weiterverarbeitet wird. Verpackt werden die leckeren Endergebnisse in ressourcenschonenden Mehrweg-Behältern. Zum Schluss finden sie über den Lieferservice direkt an die Haustür, den eigenen Hofladen, Cafés und den regionalen Einzelhandel ihren Weg zu den Kundinnen – alles im Umkreis von 15 Kilometern.
Aktuell ist die 5. Generation am Werk und führt den Hof in die Zukunft, denn die nächste Generation kommt bestimmt. Grund genug für die Familie Riecken auch weiterhin auf Nachhaltigkeit zu setzen, also enkeltauglich zu wirtschaften. Bei der sogenannten Agroforstwirtschaft ergänzen sich Gehölze und Ackerkulturen sowie Tierhaltung auf einer Fläche und sorgen für ökologische und ökonomische Wechselwirkungen.
Außerdem legt die Familie Wert darauf, dass Ökonomie, Ökologie und Soziales im Einklang sind.
Diese Werte und die langjährige Erfahrung geben sie natürlich gerne weiter. Dank des umfangreichen Bildungsangebot können Interessierte das Landleben und nachhaltige Landwirtschaft erleben. Was aktuell auf dem Hof passiert, verrät Familie Riecken bei Instagram: @rieckenslandmilch

rieckens landmilch
• kurze Wege
• alles aus einer Hand
• Vollweidehaltung nach irischem Vorbild
Zum Eichhof 2, Grossbarkau
Tel. 04302 / 96870, service@rieckens-landmilch.de
www.rieckens-landmilch.de

Vorheriger ArtikelEIN BAUM PRO HOSE
Nächster ArtikelNACHHALTIGES WOHNAMBIENTE