Der Lebkuchen verdankt seinen einzigartigen Geschmack den vielen weihnachtlichen Gewürzen wie Zimt, Ingwer und Nelken. Als kleine Männchen ausgestochen und liebevoll verziert sind die Köstlichkeiten nicht nur hübsch anzusehen, sondern eignen sich auch hervorragend als Geschenk.

Zutaten

  • 50 ml Orangensaft
  • 150 g braunen Zucker
  • 100 g flüssigen Honig
  • 150 g Butter
  • ½ TL Natron
  • 300 g Weizenmehl Typ 550
  • 100 g Roggenmehl
  • 1 TL Ingwerpulver
  • 3 TL Lebkuchengewürz
  • Zuckerguss zum Verzieren

Anleitungen

  • Den Orangensaft mit Zucker und Honig aufkochen, dann vom Herd nehmen und Butter einrühren. Den Natron und das Salz dazugeben, in eine Rührschüssel füllen und etwas abkühlen lassen. Dann das Mehl und die Gewürze unterkneten und den Teig in Folie wickeln und über Nacht kalt stellen.
  • Den Ofen auf 200 Grad Umluft vorheizen. Den Teig auf einer bemehlten Fläche ca. 5 mm dick ausrollen. Lebkuchenmännchen ausstechen und auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen und 8–10 Minuten backen.
  • Zum Verzieren einfach etwas Zuckerguss in eine Spritztüte füllen und frei drauf los dekorieren.