Bis 24. April

Nicht zufällig zählt das Experimentieren – die Kunst, die im Augenblick entsteht – zu Uschi Dechows besonderem Markenzeichen. Experimentieren bedeutet ihr sehr viel. Sie sagt dazu, dass es ihr so viel Freiheit lasse. Da versuche sie sich völlig auszuschalten und könne spontan entwickeln, wobei ihr immer wieder neue Ideen kämen. Die Künstlerin verbindet die traditionellen Techniken des Hoch- und Tiefdrucks mit den neuen, säurefreien Verfahren (Intaglio-Type).

Astronomie für Alle
1. April bis 9. Oktober 2022, Textilmuseum Neumünster
Musuem Tuch + Technik
Kleinflecken 1
24534 Neumünster
Öffnungszeiten:
Mo – Fr 9 bis 17 Uhr, Sa + So 10 bis 17 Uhr

Uschi Dechow – Hamburg-Alltag

Auf Radierungen werden zusätzliche Prägungen beispielsweise aus Pappe, Filterpapier, Bändern und Sand gedruckt. Nichts ist vor ihr sicher.

In der Ausstellung präsentiert Uschi Dechow großformatige, farbige Radierungen, Holzdrucke, Prägedrucke und Gelprinting (die neuste Technik aus Amerika) zum Thema „Wohnst DU schon?“ sowie Hamburger Motive und immer wieder Menschen. Sie zeigt sie als anonyme Figuren, die als Stellvertreter für ihre jeweilige gesellschaftliche Gruppe stehen. Wichtig ist die Stellung zueinander, die durch die Farbigkeit unterstrichen wird.

Berenberg-Gossler-Haus (Bürgerhaus Hamburg-Niendorf)
Niendorfer Kirchenweg 17, Hamburg
Mo, Di, Do 10-13 Uhr + 15-18 Uhr, Mi 15-18 Uhr, Fr 10-13 Uhr

Vorheriger Artikel2. INCorporating art fair – Kunst entdecken und kaufen
Nächster ArtikelEin „Hauch von Afrikanischer Kunst“