Wenn ich in Kiel unterwegs bin, habe ich oft meine Kamera dabei und suche nach spannenden Motiven, interessanten Blickwinkeln und eindrucksvollen Perspektiven. Die finde ich tatsächlich überall in Kiel, aber die Innenförde ist in meiner Wahlheimatstadt mein fotografischer und auch persönlicher Lieblingsplatz. Von Holtenau bis zur Hörn finde ich vom Westufer aus ständig Aus- und Ansichten, die ich unbedingt mit der Kamera festhalten möchte.

Dabei ist immer, wenn ich an die Förde komme, hier alles ganz anders, so dass ich ständig wieder neue Aufnahmen machen kann. Mal ist die Förde voller Segelschiffe und Ruderboote. Auch sind verschiedene Kreuzfahrtschiffe von Frühjahr bis Herbst zu Besuch im Hafen, wo ebenso täglich die großen Fähren am Schweden- und Norwegenkai sowie im Ostuferhafen anlegen. Die Fördeschiffe bringen dazu Menschen über das Wasser zu den einzelnen Stegen, wo wiederum die Möwen auf den Pollern und den Geländern der Hörnbrücke sowie der Stege im Abendlicht die idyllische maritime Welt um sich herum betrachten. Ein anderes Mal ist die F rde fast menschenleer, während des Wasser dunkel glänzt. Dann sieht man auf meinen Fotografien die Weite der Wasseroberfläche und im Hintergrund sorgen die Werften oder das neue Kraftwerk für Eindruck.

Die facetten-, farben- und abwechslungsreichen Fördepanoramen faszinieren mich und schlagen mich immer wieder unmittelbar in ihren Bann. Deshalb gehe ich auch so oft wie möglich an der Förde entlang und genieße es, besonders schönen Ausblicken zu begegnen und diese mit meiner Kamera zu „verewigen“.
Die Fotos auf dieser Seite sind übrigens ein kleiner Teil des Ergebnisses meiner vielen Ausflüge ans Wasser, das unsere Landeshauptstadt so sehr prägt. Wer mehr meiner Bilder anschauen möchte, darf gern unter www.zlatanrasidovic.com meine Webseite besuchen, wo ich regelmäßig neue Fotografien ins Netz stelle. Und wer weiß, vielleicht begegnen wir uns auch mal zufällig an der Kieler Förde, wenn Sie auf einem Spaziergang sind und ich mit meiner Kamera unterwegs bin.
Einfach Augen auf, das lohnt sich hier immer.

Lieblingsplatz von:
Zlatan Rasidovic, Mediengestalter

Vorheriger ArtikelHAFENCITY HAMBURG – EIN ORT DER GEGENSÄTZE
Nächster ArtikelHeimatliebe in Einfeld entdecken