Start für die Schafs- und Ziegenkäsesaison

Da kann man nicht meckern: Mit mehr als 100 Sorten aus Kuh-, Schaf- und Ziegenmilch ist Schleswig-Holstein ein wahres Käse-Land. Insbesondere die kleinen Hofkäsereien kreieren immer wieder außergewöhnliche Spezialitäten. Am 24. März eröffneten die Produzentinnen und Produzenten der „KäseStraße Schleswig-Holstein e.V.“ auf dem Hof der Familie Jahnke traditionell die diesjährige Schafs- und Ziegenkäsesaison.

Die Milch der Ziegen steht bei vielen hoch im Kurs, da sie besonders gut verträglich für Allergiker:innen ist, weniger Milchzucker enthält, dafür fett- und vitaminhaltiger ist. Aus ihr machen die Käserinnen und Käser Butter, Joghurt, Frisch- und Weichkäse, gut gereiften Schnittkäse und sogar cremiges Eis. Letzteres hat auch bei Jahnkes Ziegenkäse aus Sörup jetzt Saison – genau wie ihr Hartkäse und Frischkäse, geräuchert oder eingelegt, verfeinert mit Kräutern und Gewürzen, Edelschimmel und Pflanzenasche, alles hergestellt in Handarbeit.

„Cam-mäh“ oder „junger Hirte“ lauten die Schafskäsekreationen des Milchschafhof Solterbeck. Nach der arbeitsintensiven und schönen Lammzeit sind die ersten Käse nun gereift und bereit verzehrt zu werden. Sowohl Schafs- als auch Ziegenkäse stehen bei Genussmenschen hoch im Kurs, da sie besonders edel und fein im Geschmack sind. „Unsere Schafe werden nach Bioland-Richtlinien gehalten“, erzählt Malte Solterbeck, der den Familienbetrieb seit einigen Jahren leitet. „Sie bekommen ausschließlich hofeigenes Futter wie wie unser Heu und selbstangebauten Hafer. Wann immer es das Wetter zulässt, sind sie auf der Weide.“ Und das schmeckt man auch. Ob Frischkäse, Weichkäse nach Feta Art oder unterschiedlich lange gereifte Schnittkäse – Malte Solterbeck und sein Team stellen die verschiedensten Milchschafspezialitäten in der eigenen Hofkäserei handwerklich her. „Ich freue mich auf die neue Saison“, sagt Malte Solterbeck. „Nachdem die im Januar geborenen Lämmer die Milch der ersten zwei Monate bekommen haben und nun keine mehr benötigen, starten wir endlich wieder mit dem Käsen. So eine Pause ist sehr schön, um sich zu sammeln und zu erholen, sodass man mit viel Elan in die neue Saison starten kann.“

Die KäseStraße – dem Genuss auf der Spur

Der Familienbetrieb Jahnkes Ziegenkäse ist genau wie der Milchschafhof Solterbeck Mitglied im Verein „KäseStraße Schleswig-Holstein e.V.“, zu dem sich viele regionale Produzent:innen im Jahr 2000 zusammengeschlossen haben, um gemeinsam die schleswig-holsteinische Käsevielfalt zu erhalten und weiterzuentwickeln. Die imaginäre Straße verbindet 24 handwerkliche Käsereien und vier Käsehändler im ganzen Land. Gut die Hälfte der Betriebe stellt Käse gemäß der Bio-Richtlinien her. Ziel des Vereins ist es, die Käsekultur im Land zu stärken und gleichzeitig den regionalen Absatz zu fördern. Im Vordergrund stehen für die Mitglieder neben der gemeinsamen Öffentlichkeitsarbeit Handwerkskunst, Verbundenheit zur Region und Liebe zu ihrem Tun. „Uns liegt die Kommunikation mit den Verbraucherinnen und Verbrauchern besonders am Herzen. Wir merken, dass das Interesse an handwerklich erzeugten Lebensmitteln enorm gestiegen ist. Viele suchen das Gespräch mit uns – und wir erklären gern, wie die Milch unserer Tiere zu Käse wird“, so Cindy Jahnke, die die erste Vorsitzende des Vereins ist. Wie viele andere Produzent:innen verkaufen auch sie und ihre Familie die köstlichen Kreationen im eigenen Hofladen, man findet sie aber auch auf dem Wochenmarkt und in ausgewählten Märkten – wo genau erfährt man unter www.kaesestrasse.sh. Hier gibt es auch alle wichtigen Adressen, wenn man sich durch die schleswig-holsteinische Käsevielfalt probieren möchte. Fast alle Sorten der KäseStraße Schleswig-Holstein an einem Ort bekommt man inklusive kompetenter Beratung beim Meierhof Möllgaard in Hohenlockstedt. Chefin Kirsten Möllgaard engagiert sich außerdem noch als zweite Vorsitzende der KäseStraße.

GUTES VOM HOF.SH

Einige Produkte der KäseStraße Schleswig-Holstein sind auch online erhältlich. Ziegenmilchprodukte von Jahnkes Ziegenkäse können zum Beispiel saisonabhängig unter www.gutes-vom-hof.sh über den GUTES VOM HOF.SH Online-Marktplatz bestellt werden. Mithilfe dieses Internetportals findet man problemlos mehr als 200 Hofläden und 130 Wochenmärkte in ganz Schleswig-Holstein. Die praktische Webapp ermöglicht es, auch von unterwegs schnell und einfach das nächstgelegene Hofcafé zu finden. Ein Herunterladen im App-Store ist nicht nötig. Die Website kann einfach auf dem Smartphone aufgerufen und dann auf dem Homebildschirm gespeichert werden.

Käse online bestellen im GUTES VOM HOF.SH Online-Marktplatz.

„Geprüfte Qualität Schleswig-Holstein“

Viele Produkte der KäseStraße Schleswig-Holstein tragen das Gütezeichen „Geprüfte Qualität Schleswig-Holstein“. „Verbraucher:innen achten zunehmend auf die Herkunft ihrer Lebensmittel und interessieren sich für die Herstellungsverfahren und die eingesetzten Rohstoffe. Regional erzeugte Lebensmittel, die höchste Anforderungen an Qualität und Genuss erfüllen – dafür steht das Gütezeichen und ich bin stolz, meine Produkte damit auszeichnen zu können“, erzählt Cindy Jahnke. Das Gütezeichen hat in Schleswig-Holstein eine lange Tradition. Bereits seit 56 Jahren werden Produkte vom Qualitätsausschuss der Landwirtschaftskammer Schleswig-Holstein ausgezeichnet. Voraussetzung ist dabei immer eine einwandfreie Produkt- und Prozessqualität. Unabhängige Labore prüfen auch nach der Verleihung regelmäßig die Qualität der ausgezeichneten Produkte. „Das Besondere an unserem Gütezeichen ist nicht nur die langjährige Tradition, sondern auch die Vielfalt der Betriebe und Produkte,“ so Kammerpräsidentin Ute Volquardsen. Sie ist die Vorsitzende des Qualitätsausschusses. „Das zeigt sich auch in der Struktur der KäseStraße Schleswig-Holstein. Kleine und große Betriebe arbeiten trotz ihrer unterschiedlichen Ausgangssituationen an einem gemeinsamen Ziel: die Tradition der schleswig-holsteinischen Qualitätsprodukte zu erhalten und stetig weiterzuentwickeln.“

Weitere Infos unter:
www.kaesestrasse.sh
www.gutes-vom-hof.sh
www.gzsh.de

56 Jahre das Güte-Zeichen
Es war das erste Qualitätssiegel für regionale Lebensmittel in Deutschland. Das blau-grüne Gütezeichen der Landwirtschaftskammer „Geprüfte Qualität Schleswig-Holstein“ steht seit 56 Jahren für traditionell erzeugte heimische Produkte. Alle ausgezeichneten  Produkte müssen sich strengen Prüfungen und neutralen Kontrollen unterziehen. Es sind hochwertige regional erzeugte Lebensmittel, die höchste Anforderungen an Qualität und Genuss erfüllen. Das Beste aus dem echten Norden.

Vorheriger ArtikelAnnette Kelm. Die Bücher
Nächster Artikel2. INCorporating art fair – Kunst entdecken und kaufen