Nach ihrem ernährungswissenschaftlichen Studium fing Katharina Kuch motiviert in der Lebensmittelindustrie an. Sie wollte gesunde und nachhaltige Produkte entwickeln. Doch schnell stellte sie fest, dass ihre Vision eine Illusion war. Denn viele Produkte enthalten künstliche Zusatzstoffe und haben eine schlechte Klimabilanz. Vermeintlich gesunde Produkte schmecken gruselig. Aber Katharina gab nicht auf und machte sich auf die Suche nach den guten, alten Dingen – und gründete minnegarden.

„Ich wollte es anders machen als die konventionelle Lebensmittelindustrie: Echter, gesünder, natürlicher.“

Katharina Kuch, Ernährungswissenschaftlerin und Gründerin von minnegarden
Katharina Kuch lernte schon früh das Urkräuter-ABC von ihrer Oma, und setzt sich für eine naturnahe und nachhaltige Lebensweise ein. 

Intelligente Superfoods aus der Region

minnegarden stellt Kräuterelixiere, sogenannte “oxymels” (oxi=sauer; meli=Honig) her. Dafür kommen kraftvolle Pflanzen und adaptogene Kräuter aus der Umgebung zum Einsatz. Mit wertvollem Honig und naturtrübem Apfelessig werden daraus alle Nährstoffe und Aromen extrahiert und konserviert.

Viele kennen adaptogene Kräuter nur aus der Ayurveda-Lehre, doch es gibt sie auch in unserer Region. Sie sind nicht nur nährstoffreicher als viele Kulturpflanzen, sondern auch sehr aromatisch im Geschmack. Pluspunkt: Sie haben im Vergleich zu importierten Zutaten weniger CO2 auf dem Buckel.

Die tägliche Dosis Antioxidantien

oxymels sind zu 100 % natürlich und roh, verfügen über zahlreiche Antioxidantien und avancieren deshalb schon zum neuen Superfood. In Expertenkreisen wird empfohlen, eine ausreichende Menge sekundärer Pflanzen- und Bitterstoffe am Tag zu sich zu nehmen, was viele Menschen aufgrund ihres stressigen Alltags nicht schaffen. Mit den oxymels von minnegarden ist das ab sofort kinderleicht: Die Kräuterelixiere können einfach mit Wasser getrunken oder als Bio-Kräuterkick im Smoothie, Joghurt oder Salat genossen werden.

minnegarden-Produkte sind biologisch, ohne Industriezucker, ohne Zusatzstoffe und nahezu plastikfrei. Die Wild- und Gartenkräuter werden von einem regionalen Kräuterhof mit nachhaltiger Arbeitsweise bezogen.

minnegarden engagiert sich zudem für mehr Nachhaltigkeit in der Heimat: Alle Flaschen sind plastikfrei, der Versand erfolgt klimaneutral und von jedem Verkauf geht ein Teil des Erlöses an den NABU und den Schutz heimischer Bienenvölker.

Auf www.minnegarden.com erhalten Lebensart-Leser:innen einen 15 %-Willkommensrabatt auf die erste Bestellung (Code: nordkraut15, Mindestbestellwert 15 Euro).

Gewinnspiel

Wir verlosen drei Probier-Sets von minnegarden!
Einfach auf www.lebensart-sh.de/gewinnspiel/ gehen und die nötigen Felder ausfüllen. Stichwort „minnegarden“
Viel Glück!
(Teilnahmeschluss ist der 24. April 2022)

Vorheriger ArtikelLandlust mitten in der Stadt
Nächster ArtikelCAVALLUNA – „Legende der Wüste“