Ein ganz besonderes Wintererlebnis genießen die Gäste des Flensburger Weihnachtsmarktes noch bis zum 31. Dezember. Wie in den Jahren zuvor werden die warmen Lichter und die Hütten im nordischen Stil das Herz der Stadt schmücken. Gemütlichkeit und ein Gefühl von Hygge machen sich breit, Kunsthandwerk und kulinarische Leckereien reihen sich in den schmucken Hütten vom Süder- bis zum Nordermarkt.

Winterliche Highlights
Die Weihnachtspyramide ist auch dieses Jahr das adventliche Wahrzeichen des Weihnachtsmarktes: Um sie herum trifft man sich auf einen Klönschnack in geselliger Runde. Die skandinavischen Hütten auf dem Südermarkt, darunter der „kleinste Tresen der Welt“ mit seinem berühmten Tallin-Punsch, das Hexenhaus und „Töpfer Torsten“, laden zum gemütlich-adventlichen Bummeln und Genießen ein. Die „weihnachtliche Hyggemeile“ zieht sich dieses Jahr erneut vom Südermarkt über den Holm und die Große Straße bis zum Nordermarkt.

Ganz besonders freuen sich die Besucher*innen über die Truppe der Bundeswehr, die donnerstags bis samstags ihre populäre Erbsensuppe serviert. Bis zum 6. Februar ist Schleswig-Holsteins größte Eislaufbahn zu Gast auf der Exe. Täglich von 13 bis 20 Uhr ist sie für alle Eisprinz*essinnen geöffnet. Weitere Infos unter www.eisarena-flensburg.de. Zusätzlich zum Markttreiben können sich die großen und kleinen Besucher*innen auf weiteres Rahmenprogramm wie Märchenstunden, Überraschungsaktionen auf dem Nordermarkt, weihnachtliche Stadtrundgänge und vieles mehr freuen. Weitere Informationen sowie die Hygienebestimmtungen finden die Gäste unter www.flensburger-foerde.de/weihnachtsmarkt.

Das Wahrzeichen des Weihnachtsmarktes: die Pyramide. (Foto: bewegtbild GmbH)

Zahlreiche Gewinne
Erstmals dabei in diesem Jahr: der Flensburger Adventskalender mit tollen Gewinnen! Vom 1. bis 24. Dezember – täglich zwischen 17 und 20 Uhr immer zur vollen Stunde – erscheint auf der Fassade des ehemaligen Karstadt-Gebäudes ein kurzes Video-Mapping, welches unter anderem die Losnummer des Tagesgewinns präsentiert. Tolle Preise warten auf die Teilnehmenden und können vorab in der Holmpassage begutachtet werden. Die Lose für den Adventskalender können für 10 Euro pro Stück in der Touristinformation Flensburg (Nikolaistraße 8), bei Pointers und Scandic in der Holmpassage (Holm 39) sowie dem Verlagshaus der Moin Moin (Am Friedenshügel 2) erworben werden.

Flensburger Weihnachtsmarkt
22.11.-31.12., Holm, Große Straße + Nordermarkt
22.11.-23.12. Südermarkt
Öffnungszeiten: Mo-Sa 10-22 Uhr, So 11-20 Uhr
24.+31.12. bis 14 Uhr (25.+26.12. geschlossen)
www.flensburger-foerde.de/weihnachtsmarkt

Vorheriger ArtikelEine Kugel rollt durch die Schweiz
Nächster ArtikelZu Gast im Weihnachtshaus