Ein einfaches, aber köstliches Gericht erwartet Sie: Zarter Lachs mit einem Hauch von Zitrone, dazu Kartoffelstampf und knackiger Brokkoli. Eine perfekte Kombination aus Geschmack und Frische, die Sie nicht widerstehen können.

Zitronenlachs mit Kartoffelstampf und Brokkoli

Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 1 kg mehligkochende Kartoffeln
  • 650 Brokkoli
  • 1 Biozitrone
  • 4 Stück Lachsfilet (à ca. 150 g)
  • 3 EL natives Olivenöl
  • 150 g gepalte Erbsen
  • 1 EL Speisestärke
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 200 g Kräuterfrischkäse
  • 280 ml Milch
  • 40 g Butter
  • etwas frisch geriebene Muskatnuss
  • 3 Stiele Petersilie gehackt
  • etwas Salz & Pfeffer

Anleitungen

  • Kartoffeln schälen, waschen, vierteln und in kochendem Salzwasser je nach Größe 15–20 Minuten garen. Inzwischen Brokkoli putzen, in Röschen teilen und waschen. Die Zitrone heiß abwaschen, trocken reiben und halbieren. 1 Hälfte in Scheiben schneiden, die übrige auspressen. Lachs waschen, trocken tupfen und mit Zitronensaft, Salz und Pfeffer würzen.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, die Lachsstücke darin bei mittlerer Hitze in 8–10 Minuten garen, zwischendurch wenden. Am Ende die Zitronenscheiben auf den Fisch geben. Brokkoli und Erbsen in kochendem Salzwasser 3–4 Minuten blanchieren. Abgießen, abschrecken und abtropfen lassen. Speisestärke mit wenig Brühe verrühren. Restliche Brühe aufkochen, den Frischkäse unterrühren. Soße mit der Stärke binden und abschmecken.
  • Kartoffeln abgießen, zurück in den Topf geben und mit Milch und Butter bis zur gewünschten Konsistenz stampfen. Stampf mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Zitronenlachs mit Stampf, Gemüse und Soße anrichten und mit gehackter Petersilie garniert servieren.
Vorheriger ArtikelDraußen spielt die Musik!
Nächster ArtikelLandgenuss vom Feinsten