James Rizzi

Bis 8. August

James Rizzi im Jahr 2010 vor einem seiner Bilder. (© Michael Kleß, www.artproducer.de)

James Rizzi (1950-2011) ist nicht nur einer der großartigsten Künstler der 2. Hälfte des 20. sowie des ersten Jahrzehnts des 21. Jahrhunderts, sondern zugleich beim Publikum äußerst beliebt. Seinen unverkennbaren Stil kennzeichnen durch schwarze Linien deutlich voneinander abgegrenzte Formen und leuchtende Farben. Diese machen seine Bilder zu bunten Welten, in denen man ständig etwas Neues entdeckt. Der New Yorker Künstler wurde in seiner Jugend von Zeichentrickfilmen und später an der Kunsthochschule von Florida von Künstlern wie Picasso, Dubuffet, Klee und Vertretern der Pop Art beeinflusst. 

James Rizzi – Give Peace A Chance (© Art Licensing Int. GmbH)

Rizzis Werke strahlen eine überbordende Lebensfreude und einen zutiefst menschlichen Humor aus. Mit beidem widmet er sich seinem Lieblingsthema, nämlich dem Stadtleben insbesondere seiner Heimat New York. Hier im Stadtteil SoHo befand sich auch sein Atelier, das jedoch viel mehr als nur das für ihn war, denn sein Studio bildete den Mittelpunkt von Rizzis Leben für und mit der Kunst. Wäre der Künstler nicht am 26. Dezember 2011 plötzlich verstorben, wie gern würde man ihn in New York besuchen und bei der Arbeit über die Schulter schauen. In diesem Jahr würde James Rizzi 70 Jahre alt werden, ein guter Anlass für die ArtHus-Galeristin Jutta Lehmann-Kranenburg, ihm diese Ausstellung mit rund 100 Werken zu widmen und damit die Ausstellungsgäste an der Lebensfreude von James Rizzi teilhaben zu lassen.

ArtHus Eckernförde
Frau-Clara-Str. 10, Eckernförde
Tel. 0151 / 55667708
www.arthus-eckernfoerde.de
Di-Fr 11-18 Uhr, Sa+So 14-17 Uhr und nach Vereinbarung