Weltbilder überdenken

© Olaf Struck

Auf der Bühne ist in der Regel der Opernkanon zu sehen, der fast ausschließlich aus Stücken „alter weißer Männer“ besteht, mit einem heute oft fragwürdigen Weltbild. Die Oper Kiel hat den Anspruch, mit jeder Neuinszenierung die alten Stücke in Bezug zu aktuellen Fragestellungen zu setzen und lädt das Publikum am 15. Mai ab 11 Uhr zu einem öffentlichen Thementag unter dem durchaus selbstkritisch gemeinten Titel „Alte weiße Stücke“ ins Foyer des Opernhauses ein. Der Eintritt zur Veranstaltung ist frei.

Aufgegriffen werden Themen und Fragestellungen zur „Identitätspolitik“, die in der öffentlichen Diskussion immer breiter werdenden Raum einnehmen. In Gastvorträgen, einer Podiumsdiskussion und einem Nachgespräch lernen die Gäste die verschiedenen Blickwinkel aus Musikwissenschaft und Praxis kennen, mit besonderem Bezug zu den Produktionen der aktuellen Spielzeit („Madame Butterfly“, „Die Jüdin“, „Otello“). Zum Abschluss des Thementages gibt es um 18 Uhr eine Vorstellung von Verdis Alterswerk „Otello“ (Stückeinführung um 17.45 Uhr).

15. Mai • Opernhaus Kiel

Vorheriger ArtikelMultikulti
Nächster ArtikelTHIS IS THE GREATEST SHOW