Der Norden Deutschlands ist immer einen Besuch wert – zwischen Nord- und Ostsee und der Elbe lässt es sich hervorragend leben. Aber besonders Ende November und im Dezember ist es hier einfach einzigartig. Nicht nur Futjes (Quarkbällchen) und wärmender Glühwein laden auf unseren vielen Weihnachtsmärkten zum entspannten Bummeln und Genießen ein.

Immer wieder ist der Wunsch nach etwas Ruhe vor den Feiertagen auch Grund, sich noch einmal genauer in unseren Gefilden umzuschauen. Vielleicht findet sich ja auch das eine oder andere Fleckchen, um noch ein paar Tage Erholung am Wasser zu finden. Das Urlaubsland Schleswig-Holstein bietet eine Fülle an erfrischenden Ideen an. Was darf es sein? Eine Auszeit auf den Nordseeinseln, ein Besuch der lichterglänzenden Weihnachtsmärkte im Herzen Schleswig-Holsteins oder vielleicht eine Silvesterfeier am Ostseestrand?

Besondere Weihnachtsmärkte vor historischer Stadtkulisse wie Lübeck, Mölln, Husum und auch die nahe Hansestadt Hamburg bringen große und kleine Besucher*innenaugen zum Leuchten. Das Lübecker Marzipan darf bei vielen in der Weihnachtszeit nicht fehlen. Wer an der Nordsee unterwegs ist, sollte einen Ausflug in das Husumer Weihnachtshaus machen, in dem Christbaumschmuck von einst und jetzt ausgestellt ist. Ob Schlittschuhaufen im CITTI-Park Lübeck oder auf der Eisfläche in Kiel oder ein Bummel über liebe- voll gestaltete Kunsthandwerkermärkte mit dem Duft von süßem Weihnachtsgebäck und Glühwein – jetzt im November starten wieder zahlreiche wunderschöne Weihnachtsmärkte und stimmungsvolle Events.

Die Norderstedterin Heinke Blume ist Mediaberaterin der Lebensart im Norden. Wenn sie sich für ihre Kund*innen nicht gerade die beste Marketingstrategie überlegt, ist sie gerne in ihrer Heimat und in ganz Schleswig-Holstein unterwegs – am liebsten draußen und mit Familie und Freund*innen. Deshalb hat sie immer wieder gute Tipps auf Lager.

Vorheriger ArtikelSTERNSTUNDEN IN VOLKSDORF
Nächster ArtikelLEUCHTENDER ADVENT IN UETERSEN