Die Stadt Pinneberg nimmt als eine von 16 Kommunen des Kreises an der Aktion Stadtradeln teil. Ab sofort kann man sich anmelden und damit aktiv zum Klimaschutz beitragen. 25 Pinneberger Sponsor*innen unterstützen die Aktion.

Die Aktion des Klima-Bündnis STADTRADELN findet dieses Jahr als eine der wenigen Großveranstaltungen statt. Für Pinneberg ist das ein Glück. Seit 2013 ist die Stadt als teilnehmende Kommune bei der bundesweiten Aktion des Klima-Bündnis (Netzwerk europäischer Kommunen) dabei. Und seitdem ist die Zahl der Teilnehmer*innen und der gefahrenen Radkilometer kontinuierlich gewachsen. Jeder Kilometer, der CO2 einspart, zählt. Der Teamgedanke stehe dabei absolut im Vordergrund, sagt auch Ulf Brüggmann vom ADFC Pinneberg, der der Initiator des STADTRADELNS im Kreis Pinneberg ist. Deswegen soll jede*r die Chance auf eine kleine Belohnung haben.

Tolle Preise für die meisten Kilometer

Wer mitmacht, kann am Ende einen von vielen tollen Preisen gewinnen, die Pinneberger Sponsor*innen dieses Jahr gestiftet haben. So gibt es wieder drei Klassenpreise für die drei Pinneberger Schulklassen, die die meisten Kilometer erradeln, und 60 Gutscheinpreise, die unter allen Teilnehmenden des diesjährigen STADTRADELNS verlost und kontaktarm verschickt werden. Pinnebergs Bürgermeisterin Urte Steinberg wünscht allen Radler*innen viel Spaß und sagt: „Nutzen wir das STADTRADELN, um unser Gemeinschaftsgefühl zu stärken. Pinneberg ist auf dem Weg, eine Fahrradstadt zu werden. Zeigen wir das auch.“

Und so geht’s:

Man registriert sich online auf der Website www.stadtradeln.de mit Namen, E-Mail- Adresse und einem Passwort. Dann ordnet man sich einem bestehenden Team zu oder gründet ein neues. Wichtig: Eine Teamzugehörigkeit ist obligatorisch. (Wer das nicht möchte, kann sich im „offenen Team Pinneberg“ registrieren.) Vom 17. Mai bis 6. Juni trägt man jeden Tag seine gefahrenen Radkilometer auf der Seite ein. Schneller geht das noch mit der STADTRADELN-App, die auf der Homepage heruntergeladen werden kann.

Mehr Infos unter www.stadtradeln.de/pinneberg.

Vorheriger ArtikelThe Show must go on
Nächster ArtikelWas vom Rade übrig bleibt